phone 0800/ 534 654 (Mo-Fr: 8:00 - 18:00 Uhr, Gratisnummer)
Wir sind gerne für Sie da! zum Kontaktformular

Menü
  • Ihr Rohkostexperte seit 1984!
  • Bis zu 12 Jahre Garantie auf Geräte
  • 30 Tage Rückgaberecht
Suche

Header_Glossar

Keimling Glossar

0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

0-9


3-Phasen-Entsaftung

 

a


Acaifrucht
Adzukibohnen
Afa-Algen
Agavendicksaft / Agavensirup / Agavennektar
Alfalfa
Allantoin
Aloe Vera
Amarant / Amaranth
Aminosäuren
Amygdalin
Amylase
Anthocyane
Antioxidantien
Apfeldicksaft
Aprikosenkerne
Arganöl
Arginin
Ätherische Öle
Augenfutter
Ayurveda

 

b


Ballaststoffe
Basenbad
Basisch leben
Basische Körperpflege
Basisches Müsli
Berberitzen
Bergkristalle
Beta-Carotin
Bio-Qualität
Bio-Zahnpasta
Bittere Aprikosenkerne
Bitterstoffe
Bockshornklee
Braunhirse
Bromelin

 

c


Calcium
Calcium-Ionen
Carbonit Wasserfilter
Carotin
Carotinoide
Cashewkerne
Champion Entsafter
Chi
Chlorella
Chlorophyll
Cholesterin
Chufa
Cranberries

 

d


Darmbakterien
Darmflora
Dattel
Dinkelgras
Diosgenin
Dopamin
Dörrgerät
Dörrgut

 

e


Edelsteine
Eisen
Eiweiß / Eiweißstoff
Entsafter
Entsaftungsgut
Enzyme
Erdmandel
Excalibur Trockner

 

f


Feigen
Fenchelsamen
Fermentation
Fettsäuren (gesättigte/ungesättigte)
Flohsamen
Fluorid
Folsäure
Freshlife Keimgerät
Fruchtleder

 

g


Gerstengras
Gerstengraspulver
Gerstengrassaft
Getreidegrassaft
Gluten / Glutenfrei
Goji-Beeren
Goldfeigen
Granatapfel
Green Star Saftpresse
Green Star Elite Saftpresse
Grüne Mineralerde
Grüne Rosinen
Grüne Smoothies

 

h


Haferdrink
Hamamelis
Hämoglobin
Handentsafter
Hirse

 

i


Ich bin gesund mit frischen Säften (Buch)
Ingwer
Invertase

 

j


Jentschura

 

k


Kaempferol
Kakaobohnen
Kakaopulver
Kalamata-Oliven
Kalium
Kaltpressung
Kamutgras
Kaskadenfermentation
Keimautomat
Keimgerät
Keimling Naturkost
Keimsaaten
Keramikmesser
Kichererbsen
Kokosmus
Kokosnussstreifen
Kresse
Kupfer

 

l


Laktose / Laktosefrei
Leinsaat
Linolsäure
Lutein

 

m


Magnesium
Mandelpüree
Mangan
Maulbeeren
Medjool-Datteln
Meeresalge
Meersalz
Meine Base
Mikroalge
Mikroflora
Mikroorganismen
Milchsäurebakterien
Mineralerde
Mineralstoffe
Morgenstund
Mungbohnen

 

n


Nährstoffe
Nass-Schneidemesser
Natürliche Ernährung

 

o


Ökologischer Anbau
Omega 3
Omega-3-6-Gleichgewicht

 

p


Paranusskerne
Pasteurisieren
Pekannusskerne
Personal Blender
Peter Dreverhoff
pH Cosmetics
Phosphor
pH-Wert
Phycocyanin
Physalis
Polyphenol
Polysaccharide
Presskegel
Press-Schnecke
Presswalze
Probiotisch
Proteine
Provitamin A
Purin

 

q


Quercetin
Quinoa

 

r


Radikale / Freie Radikale
Rechtsregulat
Reduktionsdiät
Roh-Akademie
Roh-Fasten
Rohkoch
Rohkost-Qualität
Rohkostversand
Roh-mantische Genüsse (Buch)
Rohofen

 

q


Saftausbeute
Saftpresse
Saftrezepte
Sango-Koralle
Sauerkirschen
Sauerstoffempfindliche Vitamine
Säure-Basen-Haushalt
Schokolade
Sedona Dörrgerät
Sekundäre Pflanzenstoffe
Selen
Serotonin
Smoothies
Sojabohnen
Sojadrinkbereiter
Solo Star Saftpresse
Sorbet
Spiralschneider Le Rouet
Spirulina
Spirulina-Algen
Sprossen
Spurenelemente
Standmixer
Steroide
Stöckli Dörrex Dörrgerät
Superoxiddismutase

 

t


Tangerinen-Öl
Theobromin
Thrumba-Oliven
Topinambur
Trester
Trinkwasser
Trockenfrüchte
Trocken-Schneidemesser
Trockenschrank
Trockentunnel

 

u


Urgetreide

 

v


Vitalstoffe
Vitalwochen
Vitamine
Vitamix TNC Standmixer

 

w


Wasserstoff-Ionen
WaterWise Destiller
Weizengras
Weizengras-Pad
Winfried Holler
Wurzelkraft

 

x



 

y



 

z


Zedernkerne
Zentrifuge
Zink
Zirkonia-Keramik
Zuckertenside
Z-Star Handsaftpresse




3-Phasen-Entsaftung

  3-Phasen-Entsaftung

Die 3-Phasen-Entsaftung wird auch als Schnecken-Technik bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine moderne, dreistufige Entsaftungstechnik zur Saftgewinnung aus Obst, Gemüse, Kräutern und Gräsern. Hierbei wird das zu entsaftende Gut zuerst püriert, dann gemischt und im letzten Schritt gepresst. Die Vorteile der 3-Phasen-Entsaftung liegen in der höheren Saftausbeute und damit in einem größeren Nährstoffgewinn.



Acaifrucht

  Acaifrucht

Die Acaifrucht wird auch Acai-Beere genannt. Die kleine, dunkelrote bis schwarze Frucht wächst in einer Höhe von ca. 25 m an den Büscheln der Acai-Palme hauptsächlich im südlichen Amazonas-Gebiet. Die Frucht besteht zu ca. 80% aus einem einzigen Samen. Der Saft der Wunderbeere dient der Landbevölkerung im Erntegebiet schon lange als wichtiger Nahrungsbestandteil. In den letzten Jahren haben vor allem sportlich aktive Menschen die Frucht für sich als Basis für ein herausragendes Powergetränk entdeckt. In den Sportstudios und Bars Brasiliens hat sich das Getränk fest etabliert. Besonders hilfreich ist der Saft der Frucht aufgrund seines Nährwertgehalts auch bei der Durchführung von Diäten. Auch der Fruchtsamen findet u. a. in Tiernahrung oder für einheimische Schmuckstücke vielseitige Verwendung. Hochwertiges Acai-Pulver erhalten Sie im Keimling Online-Shop.



Adzukibohnen

  Adzukibohnen

Die Adzukibohne ist eine Hülsenfrucht und Nutzpflanze, die seit Tausenden von Jahren in Japan, Korea und China angebaut wird und heute im ganzen südostasiatischen Raum Verbreitung findet. Sie hat eine dunkelrote bis braune Farbe und einen weißen Strich in der Mitte. Als Nutzpflanze wird sie dort sowohl direkt gegessen als auch in vielen anderen Nahrungsmitteln wie z.B. Mehl weiterverarbeitet. Sie zeichnet sich u. a. durch eine bessere Verdaulichkeit als die europäische Gartenbohne aus. Die Adzukibohne ist nur bedingt als Sprossenbohne geeignet, weil sie wie alle Bohnen in rohem Zustand den Stoff Phasin enthält.



Afa-Algen

  Afa-Algen

Die Afa-Alge ist eine Wild- und Uralge, weder gezüchtet noch durch Agrar- oder Kultivierungsmethoden verwöhnt oder gar zu hohem Ertrag getrieben. Seit 3 Milliarden Jahren besteht sie ihre Bewährungsprobe in der ungeschützten Auseinandersetzung mit der Natur und bewahrt so ihre intensive, lebenstragende Energie. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich seit Jahrzehnten die wild gewachsenen Afa-Algen (Aphanizomenon flos-aquae) aus einem einzigartigen Naturschutzgebiet an der Westküste Nordamerikas: dem Klamath-See in Oregon. Keimling Afa-Algen werden sorgsam in einem aufwendigen Verfahren gefiltert und besonders schonend getrocknet bei unter 40°C. Sie entsprechen somit der Rohkost-Qualität. Als Empfehlung können täglich 6 Tabletten Afa-Algen, im Mörser zerstoßen und das Pulver in Wasser oder ein anderes Getränk eingerührt, verzehrt werden. Alternativ schmeckt das Pulver in Salaten, Suppen oder Smoothies.



Agavendicksaft / Agavensirup / Agavennektar

  Agavendicksaft

Agavendicksaft wird aus dem gewonnenen Saft der Agave hergestellt. Roher Agavensirup wurde bei unter 48°C verarbeitet und hat einen angenehm neutralen, milden Geschmack. Er enthält das Enzym Papain und Vitamin C. Außerdem wird sein Fruchtzucker schnell im menschlichen Körper verwertet und steht dort als Energie für Gehirn, Nerven und Muskeln bereit. Weiterhin hat der Agavendicksaft einen geringeren Kaloriengehalt als Zucker. Der Blutzuckerspiegel wird durch das Süßen mit Agavendicksaft nicht den starken Schwankungen wie z. B. durch das Süßen mit Industriezucker unterworfen. Das macht ihn zu einem idealen Süßungsmittel für gesundheitsbewusste Menschen. Besonders interessant ist der Agavendicksaft auch als Alternative zu Honig für die vegane Ernährung.



Alfalfa

  Alfalfa

Alfalfa, Luzerne oder Ewiger Klee ist eine Nutzpflanze, welche vorrangig in Amerika, vor allem Mexiko und Peru, angebaut wird. Sie findet vor allem Verwendung in der Sprossenzucht und als wichtige Futterpflanze. Alfalfa enthält Phytonährstoffe wie Chlorophyll und Saponine, acht wichtige Enzyme sowie die Vitamine A, E, K, B6 und D sowie Mineralien und Spurenelemente. Das beinhaltete Calcium und Phosphor werden für die Erhaltung normaler Zähne und Knochen benötigt. Keimling Naturkost hat Alfalfa-Bio-Keimsaaaten im Sortiment, zur Verwendung z.B. im Freshlife Keimgerät.



Allantoin

  Allantoin

Allantoin kommt natürlicherweise sowohl in tierischer Harnsäure als auch in Pflanzen vor. Aufgrund seiner hautberuhigenden und regenerativen Eigenschaften findet es als Bestandteil in der Kosmetik Verwendung.



 

Aloe Vera

  Aloe-Vera

Die Aloe-Vera-Pflanze oder auch Echte Aloe wird wegen ihrer außergewöhnlichen Heilkraft und pflegenden Eigenschaften bereits seit Jahrtausenden sowohl zur inneren als auch zur äußeren Anwendung genutzt. Die ursprüngliche Heimat dieser besonderen Pflanze ist Mexico, Brasilien, Kuba, Afrika und die Kanaren. Aloe Vera bietet Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Bioflavonoide und Aminosäuren und kommt insgesamt auf mehr als 300 Inhaltsstoffe, was sie zu einer einzigartigen Heilpflanze mit einem vielseitigen therapeutischen Einsatz macht. Verwendet wird sowohl das reine, hochwertige Blattfilet als auch das ganze Blatt.



 

Amarant / Amaranth

  Amarant

Amarant ist eine Kulturpflanze, deren Samen bereits alten Kulturen wie den Inkas, Mayas und den Azteken als wichtige Nahrungsquelle dienten. Im Gegensatz zu den gängigen Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste etc. ist Amarant glutenfrei und somit besonders für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit interessant. Ihr Gehalt an Protein und Mineralstoffen macht die Samen dieses Fuchsschwanzgewächses aber auch zu einem allgemein hochwertigen Nahrungsmittel. Amarant enthält ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Calcium, Zink und Eisen. Die Kohlenhydrate sind verdauungsfördernde Ballaststoffe.



 

Aminosäuren

  Aminosaeuren

Aminosäuren sind die Bausteine der Eiweiße. Der menschliche Körper baut sein Eiweiß aus Aminosäureketten zusammen, die aus einer vielfachen Kombination von 8 essenziellen und 15 nicht essenziellen Aminosäuren besteht. Die 8 essenziellen Aminosäuren kann der Körper nicht selbst bilden, d. h., er muss sie aus der Nahrung zugeführt bekommen. Aminosäuren sind grundlegend, weil ohne sie keine Zellen gebildet und keine Stoffwechselvorgänge stattfinden können.



 

Amygdalin

  Amygdalin

Amygdalin ist ein Pflanzeninhaltsstoff, der im Verdauungstrakt Blausäure bildet. Er ist in hohen Dosen in bitteren Mandeln, Apfel- und Aprikosenkernen enthalten. Eine zu hohe Konzentration von Amygdalin im menschlichen Körper kann zu Vergiftungserscheinungen führen. Es gibt seit geraumer Zeit Untersuchungen und verschiedene Anwendungen bezüglich der positiven Wirkung von Amygdalin auf Krebs.



 

Amylase

  Amylase

Amylasen sind Verdauungsenzyme, die in den Speicheldrüsen und in der Bauchspeicheldrüse des menschlichen Körpers gebildet werden. Von dort werden sie in den Zwölffingerdarm bzw. in die Mundhöhle abgegeben. Sie sind verantwortlich für die Spaltung von Kohlenhydraten.



 

Anthocyane

  Anthocyane

Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe, die für die rötliche, violette, blaue oder blauschwarze Farbe von sehr vielen Früchten verantwortlich sind. Auch die Farbänderungen der Blätter im Herbst, wenn der Fotosynthese-Prozess unterbrochen wird, sind auf Anthocyane zurückzuführen. Vor allem Aronia- und Acai-Beeren, Kirschen, schwarze Johannis-, Preisel- und Heidelbeeren wie auch Rotkohl und Auberginen enthalten Anthocyane.



 

Antioxidantien

  Antioxidantien

Antioxidantien ist ein Sammelbegriff für verschiedene Gruppen von Nährstoffen wie z. B. Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Sekundären Pflanzenstoffen und Enzymen. Sie sind hochwirksam im Einsatz gegen Freie Radikale, die im menschlichen Körper Zellschäden hervorrufen können.



 

Apfeldicksaft

  Apfeldicksaft

Apfeldicksaft ist ein Fruchtdicksaft und stellt eine gesunde Süßungsmittel-Alternative zu herkömmlichem Zucker dar. Bei gleichzeitig hoher Süßkraft hat er weniger Kalorien als die herkömmliche Süßungsvariante. Für seine Herstellung werden ausschließlich Äpfel verwendet, denen schrittweise immer wieder das Wasser entzogen wird.



 

Aprikosenkerne

  Aprikosenkerne

Aprikosenkerne sind die Samen der Aprikosen. Ganze Aprikosenkerne sind herzförmig und variieren etwas in ihrer mandelähnlichen Größe. Ihre äußere Farbe ist mittel- bis dunkelbraun. Die Farbe des Fruchtfleischs ist hell, cremefarben. Die Konsistenz von Aprikosenkernen ist bissfest, knackig. Man unterscheidet süße und bittere Aprikosenkerne. Die bitteren Aprikosenkerne haben den typischen Aprikosenkerngeschmack. Der Geschmack der süßen Aprikosenkerne ist fruchtig bis säuerlich.



 

Arganöl

  Arganoel

Arganöl wird aus der Frucht des in Marokko beheimateten Arganbaums gewonnen und gerne auch als marokkanisches Gold bezeichnet. Besonders das kalt gepresste Öl ist sehr hochwertig, da es zu 80% aus wertvollen, ungesättigten Fettsäuren besteht. Außerdem finden sich Antioxidantien und Vitamin E in Arganöl. Es kann hervorragend sowohl in der warmen und kalten Küche als Speiseöl, in der Kosmetik, aber auch zu medizinischen Zwecken verwendet werden. Äußerlich angewendet, pflegt es die Haare und die Haut.



 

Arginin

  Arginin

Arginin ist ein lebensnotwendiger Eiweißbaustein, der sehr häufig Bestandteil im Eiweiß des menschlichen Körpers ist und daher in größeren Mengen gebraucht wird.



 

Ätherische Öle

  Aetherische Oele

Die Öle, die man für die Herstellung von ätherischen Ölen verwendet, werden in spezialisierten Zellen der Pflanze gebildet und gespeichert. Es gibt verschiedene Verfahren, dieses Öl zu gewinnen, das übliche Verfahren geht über Wasserdampfdestillation. Ätherische Öle können vom Menschen für verschiedene Zwecke genutzt werden. Man verwendet sie zum Inhalieren, zum Einreiben und zum Einnehmen. Je nach Pflanze wirkt das ätherische Öl z.B. desinfizierend, durchblutungsfördernd, harmonisierend, verdauungsfördernd oder schmerzstillend.



 

Augenfutter

  Augenfutter

Augenfutter ist eine spezielle Kombination aus Wirkstoffen, die abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse der Augen ist. Das schmackhafte Präparat zur Einnahme ist rein natürlich und enthält wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Das bedeutet, dass alle Nährstoffe nur aus Früchten und Gemüsen gewonnen werden und keine synthetischen Vitamine zugesetzt sind. Es enthält Provitamin A, Lutein und Anthocyane. Vitamin A trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.



 

Ayurveda

  Ayurveda

Ayurveda ist eine sehr alte indische Wissenschaft, in der es um die Gesunderhaltung oder Heilung des menschlichen Körpers geht. Übersetzt bedeutet Ayurveda „Wissen(schaft) vom Leben“. Es wird auch gesagt, dass das eigentliche Ziel von Ayurveda darin besteht, Gleichgewicht in Körper und Bewusstsein zu bringen. Dies soll ein langes und erfülltes Leben ermöglichen. Anwendungen im Ayurveda beziehen sich auf verschiedene Bereiche, so gibt es ayurvedische Kosmetik, ayurvedische Massagen, ayurvedisches Essen und vieles mehr.



 

Ballaststoffe

  Ballaststoffe

Ballaststoffe sind wertvolle Nahrungsbestandteile, die zwar keine Nährstoffe haben, aber durch ihre Wirkung im Verdauungstrakt zur Gesundheit des Darms beitragen. Sie sind unverdaulich und erhöhen das Stuhlvolumen, indem sie das umliegende Wasser binden und aufquellen oder von den Darmbakterien zersetzt werden. Beides führt zu einer stärkeren Darmbewegung und zu einer schnelleren Passage des Darminhalts. Dadurch wird vermieden, dass die Speisereste zu lange im Darm verbleiben, was zu Fäulnisprozessen führen kann.



 

Basenbad

  Basenbad

Ein Basenbad dient dazu, die im Körper befindlichen Säuren über die Haut auszuscheiden. Ähnlich der Regulierung des Wasserhaushaltes in den Körperzellen findet auch bei einem basischen Vollbad das Prinzip des osmotischen Druckes statt: Das basische Wasser nimmt die Säuren des Körpers auf, wodurch sich ein Ausgleich vollzieht – sowohl im Wasser als auch im Körper. Die Werte nähern sich an. Während das Wasser messbar saurer wird, wird der Körper basischer, weil er über die Haut die Säureschlacken abgeben kann. Dafür werden einige Teelöffel der basischen Mineralsalze (z.B. basisches Badesalz von pH-Cosmetics oder MeineBase von P. Jentschura) in das Badewasser gegeben. Die Badetemperatur sollte nicht höher sein als 37°C. Das Badewasser nimmt mit dem Basenbad einen pH-Wert von in etwa 8,5 bis 9,5 an. Nach ca. 1-2 Stunden im Bad kann der pH-Wert um 0,5 bis 1,0 pH sinken.



 

Basisch leben

  Basisch leben

Basisch leben bedeutet, sich vorwiegend basisch zu ernähren, sich basisch zu pflegen und seinem Körper genügend Ausgleich in Form von Meditation, Bewegung und Atmung zu geben. Die Ernährung spielt eine besonders große Rolle: Vor allem Fleisch, Käse und Fertignahrung wirken sehr sauer im Körper und bringen damit den Säure-Basen-Haushalt durcheinander. Stattdessen sind viel frisches Obst und Gemüse, Trockenfrüchte, Nüsse, Säfte, Grüner Tee und stilles Wasser empfehlenswert. Die Säuren aus dem Körper abzuleiten ist ein weiterer Aspekt, was mittels basischer Bäder erwiesenermaßen sehr gute Resultate bringt. Der pH-Wert im Körper sollte regelmäßig geprüft werden, z. B. mittels Urinabstrich.



 

Basische Körperpflege

  Basische Koerperpflege

Basische Körperpflege beinhaltet Pflegeprodukte mit einem pH-Wert von über 7. Der pH-Wert der Haut des Ungeborenen befindet sich bereits im Mutterleib in einem basischen Fruchtwasser. Das gesunde Milieu der Haut ist grundsätzlich basisch. Säuren, die von innen über die Haut ausgeschieden werden, belasten das basische Niveau und können den pH-Wert der Haut sauer machen. Basische Körperpflege unterstützt die Haut bei den Reinigungsprozessen, z.B. mit einem Basenbad, das basische Niveau zu bewahren.



 

Basisches Müsli

  Basisches Muesli

Ein basisches Müsli besteht aus Zutaten, die vom menschlichen Körper basisch verstoffwechselt werden. Basische Müslis sind verträglicher als andere fertige, industrielle Müslis, die in der Regel viel Zucker enthalten. Ein basisches Müsli wird zum Beispiel von P. Jentschura angeboten: MorgenStund besteht aus Hirse, Buchweizen-Brei mit Apfel, Ananas, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, süßen Mandeln und Amarant.



 

Berberitzen

  Berberitzen

Die Berberitze ist eine Pflanze und kommt aus der Familie der Berberitzen-Gewächse. Ein Berberitzen-Strauch taucht häufig in Gebirgen und lichten Wäldern auf. Im Frühling trägt diese Pflanze gelbe Blüten, im Spätsommer entfalten sich rote, längliche Früchte, die einen säuerlichen Geschmack haben. Sie fallen besonders durch ihre ungewöhnliche Form auf. Die Rinde der Wurzel und die Frucht selbst haben völlig verschiedene Heilwirkungen. Die Früchte enthalten Vitamine und eignen sich gut zur Marmeladenherstellung.



 

Bergkristalle

  Bergkristalle

Die Herkunft von Bergkristallen sind die Alpen, Brasilien und die USA. Bergkristalle sind klar und weiß. Sie gehören zu den Edelsteinen, die normales Leitungswasser aktivieren können. Das Wasser schmeckt infolge der Aktivierung weicher. Man sagt Bergkristallen darüber hinaus eine gesundheitsfördernde Wirkung nach.



 

Beta-Carotin

  Beta-Carotin

Beta-Carotin ist ein Naturfarbstoff. Er ist die Vorstufe von Retinol (Vitamin A) und wird auch Provitamin A genannt. Dieser Naturfarbstoff kommt in tiefgelben und orangenfarbenen Früchten oder Gemüsesorten vor, aber auch in anderen Gemüsen. Aus Pflanzen extrahiertes oder synthetisch hergestelltes Beta-Carotin wird als Lebensmittelfarbe verwendet.



 

Bio-Qualität

  Bio-Qualitaet

Hersteller oder Erzeuger von Lebensmitteln aus ökologischem Anbau können ihre Waren mit dem staatlichen Bio-Siegel kennzeichnen, sofern diese die Bestimmungen der EG-Öko-Verordnung einhalten und sie sich den vorgeschriebenen Kontrollen unterziehen. Somit können sich Verbraucher sicher sein, dass es sich bei dem gekennzeichneten Produkt auch um Bio-Ware handelt. Auf jedem Bio-Produkt aus Ländern der EU muss der Name oder die Nummer der Kontrollbehörde oder der Öko-Kontrollstelle abgebildet sein.

 

Die EG-Öko-Verordnung setzt bestimmte Kriterien voraus:

  • Verbot der Bestrahlung von Lebensmitteln
  • Verbot gentechnisch veränderter Organismen
  • Verbot der Benutzung von Pflanzenschutz mit chemisch-synthetischen Mitteln
  • Verbot der Benutzung von leichtlöslichem Dünger

 

Die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung besagen:

  • Eine abwechslungsreiche, weite Fruchtfolge
  • Eine artgerechte Tierhaltung
  • Fütterung der Tiere mit ökologisch produzierten Futtermitteln ohne Zusätze von Antibiotika und Leistungsförderern



 

Bio-Zahnpasta

  Bio-Zahnpasta

Bio-Zahnpasta ist ein Sammelbegriff für Zahnpasten, die chemische Zutaten vermeiden und verstärkt auf natürliche Zutaten wie z. B. Mineralerde, Salz, Kräuter usw. setzen.



 

Bittere Aprikosenkerne

  Bittere Aprikosenkerne

Bei den Aprikosen gibt es süße und bittere Kerne. Die bitteren Kerne werden aus einer süß-sauren Aprikosensorte gewonnen. Sie enthalten Amygdalin / Laetril (gilt als wirksames Mittel gegen Krebs), weshalb empfohlen wird, maximal 2 Kerne pro Tag zu verzehren.



 

Bitterstoffe

Bitterstoffe

 

Bitterstoffe sind chemische Verbindungen, die einen bitteren Geschmack aufweisen. Bitterstoffe steigern die Magen- und Gallensaftsekretion und wirken somit appetitanregend und verdauungsfördernd.



 

Bockshornklee

Bockshornklee

 

Bockshornklee ist eine Pflanze, die ursprünglich in Indien kultiviert wurde. Bockshornklee findet sowohl in der Küche als aromatisches Gewürz und als pikante Sprossen als auch in der Naturheilkunde Anwendung. Bockshornklee enthält Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin C und Mineralstoffe, darüber hinaus enthalten die Samen viele Saponine, Flavonoide, Schleimstoffe, Alkaloide, Eiweiss und ätherisches Öl.



 

Braunhirse

Braunhirse

 

Die Hirse gehört zu den Rispengräsern und war ursprünglich in Ostindien beheimatet. Braunhirse ist ein sehr mineralstoffreiches Getreide. Es ist ein glutenfreies Produkt, also frei von Klebereiweiß, das aus Glutenin und Gliadin besteht. Braunhirse enthält Kieselsäure, außerdem Fluor, Schwefel, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Vitamin B. Im Rohzustand konsumiert, zählt die Hirse zu den basenbildenden Getreidesorten und beugt somit der Übersäuerung, Demineralisierung sowie der Ablagerung von Schlacken im Körper vor. Sie kann in Form einer Aufbaukur in Müslis oder Salaten verzehrt werden oder auch als rohköstliche Kräcker und Konfekt.



 

Bromelin

Bromelin

 

Bromelin ist der Name für zwei Enzyme aus der Familie der Cysteinproteasen. Man hat es vor vielen Jahren im Stamm der Ananaspflanze entdeckt. Der Rohextrakt aus der Pflanze wird ebenfalls oft als Bromelin bezeichnet. Man verwendet es in verschiedenen Bereichen, u. a. in der Medizin bei akuten und chronischen Entzündungen sowie bei Verdauungsproblemen.



 

Calcium

Calcium

 

Calcium ist ein chemisches Element. Es kommt nur chemisch gebunden in Form von Mineralien vor. Es ist außerdem ein wesentlicher Bestandteil von menschlichen Knochen und Zähnen, also ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers. Ein Calcium-Mangel kann bei älteren Menschen zu Knochenentkalkung, auch Osteoporose genannt, führen. Eine vermehrte Calcium-Aufnahme beugt Osteoporose vor.



 

Calcium-Ionen

Calcium-Ionen

 

Calcium wird im Körper zu Calcium-Ionen umgewandelt. Calcium-Ionen regeln verschiedene Stoffwechselvorgänge im Organismus. Auch bei der Muskelkontraktion spielen Calcium-Ionen eine Rolle.



 

Carbonit Wasserfilter

Carbonit Wasserfilter

 

Wasserfilter von Carbonit funktionieren nach der Aktivkohle-Membran-Kombinations-Filterung. Aufgrund ihrer einfachen Anwendung gehören sie mit zu den bewährtesten Filtern am Markt. Carbonit Wasserfilter reinigen das Wasser zuverlässig von Pestiziden und Mikroorganismen, Rostpartikeln, Schwermetallen wie Blei und Kupfer, von Chlor, Kalk, Medikamentenrückständen und weiteren Stoffen. Gelöste Mineralien hingegen lässt der Carbonit Wasserfilter passieren, sodass das Trinkwasser seinen wertvollen Bestand an Calcium, Magnesium etc. beibehält.



 

Carotin

Carotin

 

Carotin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der in größeren Mengen in Möhren, Mangos, Spinat und Feldsalat enthalten ist. Er gehört zu den Carotinoiden, der bekannteste Vertreter ist das Beta-Carotin als Vorstufe von Vitamin A. Dieses trägt zur Erhaltung der normalen Haut und Sehkraft sowie zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.



 

Carotinoide

Carotinoide

 

Carotinoide sind sekundäre Pflanzenstoffe, die die Gesundheit des Menschen durch ihre positiven Wirkungen auf den menschlichen Körper fördern können. Carotinoide verleihen vielen Frucht- und Gemüsearten ihre gelbe oder rötliche Färbung.



 

Cashewkerne

Cashewkerne

 

Cashewfrüchte werden unter anderem in Brasilien und Sri Lanka angebaut. Dabei wird besonders den Cashewkernen eine besondere Bedeutung beigemessen, welche außerhalb der Scheinfrucht in sogenannten Cashewnüssen wachsen. Cashewkerne haben einen hohen Energiegehalt (ca. 2500 kJ/100g). Sie Cashewkerne enthalten ungesättigte Fettsäuren, die zu einer normalen Herzfunktion beitragen. Des Weiteren sind in Cashewkernen die Vitamine A, D und E, Mineralstoffe, vorwiegend Kalium und Magnesium, Ballaststoffe, Phosphor und Calcium enthalten. Die Cashews werden vorgetrocknet (unter 50°C), von Hand geschält und danach noch mal (unter 50°C) getrocknet. Im Anschluss wird teilweise die Haut der Kerne mit einem Messer behutsam entfernt.

Ohne Haut
Cashewkerne ohne Haut können nicht mehr keimen. Der Keim wird beim Schälen der Haut verletzt, weil er mit der Haut verbunden ist.

Mit Haut
Cashewkerne mit Haut enthalten Catechin und Epicatechin. Bei rohköstlicher Verarbeitung der Cashewkerne mit Haut ist der Keim noch intakt.



 

Champion

Champion-Entsafter

 

Für das Pressen von weichem Obst und Gemüse eignet sich der Champion Entsafter besonders gut. Mit einem speziellen Vorsatz gibt es ebenso die Möglichkeit, auch Getreide zu mahlen. Hierfür lässt sich der Mahlgrad an einer Metallschraube vorne stufenlos von grob zu fein einstellen. Im Gegensatz zu den sehr zügigen Saftpressen dauert der Mahlvorgang etwas länger. Das Schneidewerk verliert mit der Zeit an Schärfe. Deshalb muss es regelmäßig ausgewechselt werden. Je nachdem, wie viel entsaftet wird, ist dies alle 18-24 Monate sinnvoll.
Tipp: Damit der Vorsatz nicht zu heiß wird und das Schneidewerk zu schnell stumpf wird, geben Sie bei Gemüsesorten mit weniger als 80% Wasser einfach etwas Flüssigkeit (Wasser oder bereits zubereiteter Saft) mit in den Einfüllkanal.



 

Chi

Chi

 

Das schweizerische Bio-Unternehmen Soyana stellt das Chi-Getränk her. Dabei handelt es sich um ein fermentiertes und nicht pasteurisiertes Getränk mit besonderen Hefe- und Bakterienkulturen. Chi enthält verdauungsunterstützende, aktive Enzyme und Laktobazillen, die zur natürlichen Balance der Darmflora beitragen. Aufgeschlossene Hefen liefern hochwertige B-Vitamine. Chi ist ein lebendiges, in der Flasche gereiftes Getränk und je nach Länge der Gärung leicht alkoholhaltig (max. 1%).



 

Chlorella

Chlorella

 

Die Chlorella ist eine Süßwasseralge. Sie ist eine chlorophyllreiche Pflanze, ein Lichtenergieträger. Die Chlorella-Alge enthält die Mineralstoffe Eisen, Magnesium und Zink sowie Sporopollenin und nicht zuletzt Vitamin B12. Chlorella wird u. a. als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.



 

Chlorophyll

Chlorophyll

 

Chlorophyll ist der Pflanzenfarbstoff, welcher den Pflanzen ihre grüne Farbe verleiht und vor allem bei der Fotosynthese beteiligt ist. Chlorophyll ähnelt dem menschlichen Hämoglobin bis ins Detail. Lediglich das Zentralatom ist Magnesium – bei Hämoglobin ist es Eisen. Ohne den grünen Pflanzenfarbstoff gäbe es weder Sauerstoff noch Leben auf Erden.



 

Cholesterin

Cholesterin

 

Cholesterin ist ein Naturstoff, der in allen tierischen Zellen vorkommt. Es ist für den Körper ein wichtiger Bestandteil der Zellwände. Aus Cholesterin werden Gallensäuren, Vitamin D und Steroidhormone hergestellt. Der Mensch nimmt Cholesterin über die Nahrung auf, produziert aber in Leber und Darm selbst auch welches. Da Cholesterin nicht gut in Wasser löslich ist, wird es im Blut für den Transport im Körper an bestimmte Eiweiße gebunden, die Lipoproteine. Davon gibt es viele verschiedene. Wenn ein Mensch zu viel Cholesterin im Blut hat, besteht ein erhöhtes Risiko für eine Arteriosklerose (Arterienverkalkung).



 

Chufa

Chufa

 

Die Chufa oder auch Erdmandel ist eine ca. 1cm große Wurzelknolle einer Grasart, die verstärkt im südlichen Russland, Afrika und Spanien angebaut wird. Schon im alten Ägypten und im Nahen Osten wurde bzw. wird sie seit Jahrtausenden als Nahrungspflanze genutzt. Sie schmeckt intensiv, süßlich und mandelähnlich. In Rohkost-Qualität haben die Erdmandeln einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Diese tragen zu einer normalen Darmfunktion bei. Außerdem enthalten Chufas Eiweiße, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und ungesättigte Fettsäuren. Die Erdmandeln erzielen ein Sättigungsgefühl und sind somit eine zusätzliche Hilfe bei Reduktionsdiäten. Erdmandeln eignen sich hervorragend zum Rohverzehr, zum Beispiel über Salate gestreut.



 

 

Cranberries

Cranberries

 

Cranberries sind als Heilbeeren und wertvolle Nahrungsquelle bekannt. Die roten Moosbeeren schmecken herb und säuerlich. Sie enthalten Anthocyane. Getrocknete Cranberries werden oft mit Apfeldicksaft gesüßt, um die herbe, saure Note abzumildern.



 

Darmbakterien

Darmbakterien

 

Der Darm ist mit vielen verschiedenen Bakterienstämmen besiedelt. Es sind derzeit etwa 500 verschiedene Bakterienarten bekannt, die sich zu Billionen in der Darmschleimhaut befinden. Diese sind wichtig, um die Nahrung, die in den Darm gelangt, optimal verwerten zu können.



 

Darmflora

Darmflora

 

Als Darmflora bezeichnet man die Gesamtheit der angesiedelten Mikroorganismen im Darm. Diese Mikroorganismen leben in einer Symbiose miteinander. Wichtig ist ein ausgewogenes Verhältnis der Bakterienstämme, damit der Darm gesund bleibt und seine Funktion erfüllen kann.



 

Dattel

Dattel

 

Die süßen Datteln sind die Früchte der Dattelpalmen, die ursprünglich am Persischen Golf beheimatet sind. Dort wachsen sie das ganze Jahr und versorgen das einheimische Volk mit Vitaminen und Mineralstoffen. Datteln enthalten Eisen. Es gibt insgesamt über 1500 Dattelsorten, welche in trockene, halbtrockene und weiche Sorten eingeteilt werden. Weiterhin unterscheiden sich die Dattelsorten in ihrem Zuckergehalt, in ihrem Nährwert und im Geschmack. Datteln gibt es im Keimling Sortiment in den Sorten Deglet Nour Supreme (entsteint) und 'Medjool Giant Supreme'.



 

Dinkelgras

Dinkelgras

 

Dinkel ist fester Bestandteil der Hildegard-von-Bingen-Medizin. Das Urgetreide, welches schon vor Tausenden von Jahren angebaut wurde, enthält Ballaststoffe, Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette, Mineralien wie z.B. Calcium, Magnesium, Phosphor und Eisen sowie Spurenelemente. Dinkelgras findet besonders in der vitalen Ernährung große Bedeutung – als Zutat für grüne Smoothies oder gepresst als Saft.



 

Diosgenin

Diosgenin

 

Diosgenin ist ein Phytohormon. Phytohormone sind pflanzliche Hormone, die den menschlichen sehr ähnlich sind. Diosgenin ist dem weiblichen Progesteron sehr ähnlich. Es soll dazu beitragen, den weiblichen Hormonhaushalt zu harmonisieren.



 

Dopamin

Dopamin

Dopamin ist ein Hormon, das im Mittelhirn für die Übertragung von Informationen zwischen den Nervenzellen verantwortlich ist. Es steht am Anfang einer Reaktionskette, die am Ende ein Glücksgefühl auslöst.



 

Dörrgerät

Doerrgeraet

 

Ein Dörrgerät dient zur Trocknung bzw. Konservierung von Lebensmitteln. Es gibt viele verschiedene Modelle, die meisten funktionieren ähnlich wie ein Backofen. Die Lebensmittel werden auf sogenannte Dörrgitter gelegt und bei niedrigen Temperaturen (z. B. unter 50°C in Rohkostqualität) für mehrere Stunden getrocknet. Somit werden die Lebensmittel haltbar gemacht und verlieren bei einer Trocknung in Rohkostqualität keine wichtigen Nährstoffe oder Enzyme.



 

Dörrgut

Doerrgut

 

Als Dörrgut bezeichnet man die Lebensmittel, die in einem Dörrgerät getrocknet werden. Getrocknet werden kann nahezu alles wie z. B. Obst, Gemüse, Pilze, Kräuter, Körner, Kerne, Nüsse, Blüten und mehr.



 

Edelsteine

Edelsteine

 

Edelsteine sind Minerale oder Gesteine mit besonderem Seltenheitswert und bestimmter Gesteinshärte. Edelsteine werden gerne zu Schmucksteinen verarbeitet und geschliffen für Halsketten oder Armbänder. Bekannte Edelsteine hierfür sind beispielsweise der Bergkristall, Rubin, Saphir oder Smaragd. Besonders bedeutend sind Edelsteine auch in der Naturheilkunde. Jedem Edelstein werden bestimmte Wirkungen auf den menschlichen Körper und die Psyche nachgesagt. Außerdem werden sie zur Belebung von Trinkwasser in Karaffen oder direkt in Wasserfiltern eingesetzt.



 

Eisen

Eisen

 

Eisen ist ein Mineralstoff und gleichzeitig ein Spurenelement, das im menschlichen Körper wichtige Funktionen zu erfüllen hat. Eisen ist der Grundbaustein der roten Blutkörperchen und hat die Funktion der Zellteilung. Es trägt zur normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin bei und fördert einen normalen Sauerstofftransport. Außerdem verringert Eisen Ermüdung und Müdigkeitserscheinungen.



 

Eiweiß / Eiweißstoff

Eiweiss

 

Die Grundbausteine der Eiweiße (Proteine) sind Aminosäuren. Der ganze menschliche Körper ist aus Eiweiß aufgebaut, daher ist die Versorgung mit Eiweiß sehr wichtig. Der empfohlene Eiweißbedarf für Erwachsene liegt bei 0,8 Gramm pro Kilogramm Gewicht. Eiweiße tragen zu einer Zunahme und Erhaltung der Muskelmasse sowie zur Erhaltung normaler Knochen bei. Besonders gute Eiweißquellen sind Spirulina, Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse und Samen.



 

Entsafter

Entsafter

 

Ein Entsafter (oder auch Saftpresse) ist in den meisten Fällen ein mechanisches Gerät, mit dem sich aus Obst, Gemüse, Gräsern oder Kräuter Saft herstellen lässt. Es gibt viele verschiedene Modelle und auch viele verschiedene Entsaftungstechniken. Mit einem Entsafter und einer möglichst niedrigen Umdrehungszahl wird das Entsaftungsgut schonender entsaftet als z.B. mit einer Zentrifuge. Die Vitamine und Enzyme im Entsaftungsgut werden nicht zerstört und sie bleiben im Saft enthalten.



 

Entsaftungsgut

Entsaftungsgut

 

Obst, Gemüse, Kräuter und Gräser, die man in einem Entsafter oder einer Saftpresse entsaftet, nennt man Entsaftungsgut. Man unterscheidet zwischen weichem und hartem Entsaftungsgut. Beispielsweise gelten Karotten und Äpfel als hartes Entsaftungsgut, Orangen und Ananas hingegen als weiches Entsaftungsgut.



 

Enzyme

Enzyme

 

Enzyme lösen chemische Reaktionen im menschlichen Körper aus bzw. beschleunigen sie. Man bezeichnet sie daher auch als Biokatalysatoren. Enzyme sind Eiweiße. Jeder Mensch wird mit einer Vielzahl von Enzymen in jeder Zelle geboren. Zusätzlich kann sich der Mensch Enzyme durch unerhitzte, naturbelassene Lebensmittel zuführen.



 

Erdmandel

Erdmandel

 

siehe Chufa



 

Excalibur

Excalibur

 

Der Excalibur ist ein Dörrgerät, das es Ihnen ermöglicht Lebensmittel in Rohkost Qualität zu trocknen. Das Gerät ist mit 4, 5, 9 oder 10 Einschüben erhältlich (wahlweise mit oder ohne Timer). Der Ventilator im Gerät bläst die Luft horizontal über alle Gitter. Somit entsteht eine gleichmäßige Trocknung. Die Temperatur ist zwischen 35 und 74 °C regelbar. Der Excalibur mit 4 Einschüben verfügt pro Einschub über eine Gesamt-Trockenfläche von 0,31 m2, der Excalibur mit 5 Einschüben über 0,63 m2, der Excalibur mit 9 Einschüben hat eine Trocknungsfläche von 1,14 m2 und der Excalibur EXC10EL mit 10 Einschüben stellt eine Trocknungsfläche von 1,45 m2 zur Verfügung. Das Gehäuse vom Excalibur besteht aus Polycarbonat oder Edelstahl und ist lebensmitteltauglich. Die Auflagegitter bestehen aus Polypropylen oder Edelstahl. Verwenden Sie für Kräcker, Pizzaböden, Fruchtleder etc. die separat erhältlichen Paraflexxbögen. Dörren Sie nach Herzenslust Brote, Früchte, Pilze, Gemüse, Kekse und vieles mehr.



 

Ezidri

Ezidri

 

Das Ezidri Dörrgerät bietet Ihnen die Möglichkeit, wahlweise mit einem oder bis zu 30 Dörrsieben zu trocknen. Dadurch ist der Ezidri sowohl für Single- als auch für Familienhaushalte geeignet. Die Besonderheit am Ezidri Dörrgerät ist neben seiner runden Form die patentierte 3-D-Luftstömung. Diese strömt vertikal von unten nach oben und dabei gleichzeitig horizontal über jedes einzelne Dörrsieb. Dieses einzigartige Lüftungssystem verhindert, dass es durch dicht aneinander gelegtes Dörrgut zu Stauungen kommt, wie es bei vielen anderen runden Dörrgeräten auf dem Markt der Fall sein kann. Auf einem Dörrsieb des Ezidris lassen sich ca. 0,4 bis 1kg an Gemüse oder Obst trocknen.



 

Feigen

Feigen

 

Es gibt weltweit 250 verschiedene Feigenarten und insgesamt drei Farbgruppen der Früchte. Die verschiedenen Farbgruppen sind grün oder weiß, grau oder rot und schwarz oder dunkel-violett. Feigenbäume können bis zu 100 Jahre alt und bis zu 30 Meter hoch werden. Feigen schmecken süß, leicht nussig und sehr aromatisch. Sie enthalten Vitamin C und Mineralien sowie Kohlenhydrate und Aminosäuren. In vielen Ländern gilt die Feige als Symbol der Fruchtbarkeit und des Wohlstands.



 

Fenchelsamen

Fenchelsamen

 

Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler. Es ist eine allgemein weit verbreitete Gewürz-, Gemüse- und Heilpflanze. Der Samen dieser Pflanze ist mit Anis vergleichbar. Er wird häufig zu einem Tee aufgegossen, der beruhigend auf Magen und Darm wirkt. Fenchel enthält ätherische Öle, Kieselsäure, Mineralsalze, Stärke und Vitamin A, B und C.



 

Fermentation

Fermentation

 

Fermentation bzw. Fermentierung bezeichnet einen Prozess, bei dem Enzyme oder Bakterien, Pilze bzw. andere Zellkulturen organische Stoffe umwandeln. Darunter gehört z.B. die Gärung.



 

Fettsäuren (gesättigte/ungesättigte)

Fettsaeuren

 

Fette erfüllen im Körper wichtige Aufgaben. Sie schützen die Zellmembrane, liefern Energie und vieles mehr. Sie liegen als gesättigte oder ungesättigte Fettsäuren vor. Gesättigte Fettsäuren gelten als ungesund, da sie die Menge an unerwünschtem Cholesterin (LDL) erhöhen. Ungesättigte Fettsäuren unterscheidet man zwischen einfach und mehrfach ungesättigt. Einfach ungesättigte Fettsäuren senken dieses LDL-Cholesterin. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren gelten als besonders gesund, da sie das LDL-Cholesterin senken bzw. dieses umbauen, ebenso das HDL-Cholesterin beim Verzehr größerer Mengen.



 

Flohsamen

Flohsamen

 

Bei Flohsamen handelt es sich um die Samen der Flohsamenpflanze. Sie ist an der afrikanischen Mittelmeerküste, in Indien, Afghanistan, Pakistan und Arabien beheimatet. Die Einnahme von Flohsamen dient zur Unterstützung der Verdauung. Flohsamen sind extrem quellfähig, wodurch sie nach der Einnahme die Darmperistaltik anregen. Es ist daher wichtig, dass Flohsamen mit viel Wasser eingenommen werden.



 

Fluorid

Fluorid

 

Fluorid ist ein Stoff, der in Zahnpasten dazu dienen soll, dass der Zahnschmelz gehärtet und dadurch zur Zahngesundheit beitragen soll. Fluorid trägt zur Erhaltung der Zahnmineralisierung bei.



 

Folsäure

Folsaeure

 

Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Es ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt.



 

Freshlife

Freshlife-Keimgeraet

 

Der Freshlife ist ein Keimgerät, mit dem Sie Zuhause bequem und unabhängig von jeder Jahreszeit Ihre eigenen Keime und Sprossen züchten können. Der Prozess läuft dabei vollautomatisch ab. Füllen Sie zu Beginn das mitgelieferte Keimsaaten Starter-Set auf die Sprossengitter. Stellen Sie sicher, dass in der untersten Schüssel Wasser eingefüllt ist. Nach Einschalten des Geräts wird der Sprinkler beginnen Wasser über das Saatgut zu sprenkeln und damit den Keimprozess in Gang zu setzen. Der Sprenkler bewässert das Saatgut in regelmäßigen Abständen und gewährleistet dadurch eine optimale Versorgung der Keimlinge mit Wasser. Lassen Sie Ihr Saatgut so lange wie Sie möchten in dem Gerät. Sie können Sie schon nach wenigen Tagen als frische Keimlinge ernten aber auch nach ein paar mehr Tagen als Sprossen oder wenn Sie noch ein bisschen länger warten als Grünkräuter. Das Freshlife XL Keimgerät bereichert Ihre tägliche Ernährung auf kinderleichte Weise sogar mit doppelter Kapazität dank zusätzlicher Keimschüssel.



 

Fruchtleder

Fruchtleder

 

Ein Fruchtleder ist eine Süßigkeit, die rein natürlich ist und zu 100% aus Frucht besteht. Es ist ein Dörrobstprodukt und besteht meistens aus verschiedenen Obst- und Beerensorten. Um Fruchtleder herzustellen, muss man lediglich die gewünschten Zutaten zu einem Brei pürieren und diese Masse dann in einem Dörrapparat bei gewünschter Rohkost-Temperatur trocknen. Man sollte darauf achten, dass die Masse nicht mehr klebt, bevor man sie aus dem Dörrofen nimmt, sie sollte aber auch nicht zu trocken sein. Wenn das Fruchtleder fertig ist, kann man es aufrollen, in Streifen schneiden und verzehren.

 

 

Gerstengras

Gerstengras

 

Gerstengras ist ein hoch basisches Naturprodukt und enthält Enzyme, Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Chlorophyll und Aminosäuren. Es bietet sich zur täglichen Nahrungsergänzung an, aber auch zur Unterstützung von Reinigungskuren.



 

Gerstengraspulver

Gerstengraspulver

 

Gerstengraspulver wird aus Gerstengras hergestellt. Das Gras wird zu Pulver zermahlen und getrocknet. Gerstengraspulver enthält viele Nährstoffe.



 

Gerstengrassaft

Gerstengrassaft

 

Durch das Entsaften von Gerstengras mit einem schonenden Entsafter kann man sich ganz leicht wertvollen Gerstengrassaft herstellen. Gerstengrassaft ist ein gesundes und vielseitiges Nahrungsergänzungsmittel. Durch den Verzehr von Gerstengrassaft nimmt man Vitamine, Proteine und Nährstoffe zu sich.



 

Getreidegrassaft

Getreidegrassaft

 

Getreidegrassaft kann aus verschiedenen Getreidesorten gewonnen werden, dazu gehören unter anderem Weizengras, Dinkelgras und Gerstengras. Es gibt Getreidegrassaft auch als Mischung verschiedener einzelner Getreidesorten. Getreidegrassaft ist ein sehr basisches, vitamin- und mineralstoffreiches, natürliches Produkt, das täglich getrunken oder kurmäßig eingenommen werden kann.



 

Gluten / Glutenfrei

Glutenfrei

 

Gluten ist das Klebereiweiß, das in vielen Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Grünkern u. a. enthalten ist. Bei einigen Menschen löst der Verzehr von glutenhaltigen Nahrungsmitteln Immunreaktionen aus, die zu krankhaften Veränderungen des Darms führen. Das Krankheitsbild wird Zöliakie bzw. Sprue genannt. Bereits die Aufnahme kleinster Mengen Gluten durch die Nahrung kann Immunreaktionen auslösen, daher ist es für eine Regeneration des Darms unumgänglich, dass die Betroffenen strikt auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Zöliakie/Sprue ist nicht heilbar, die einzige Behandlungsmöglichkeit ist eine lebenslange glutenfreie Ernährung.



 

Goji-Beeren

Goji-Beeren

 

Unsere Goji-Beeren stammen aus einer Provinz in China, Qinghai, die im Nordosten des tibetischen Hochlandes liegt. Die Farm, auf der die Beeren gezüchtet werden, liegt in 1900 Meter Höhe auf einem Berghang. Um diese Farm herum gibt es keine andere Farm und keinerlei Industriebetriebe. In Tibet ist die Goji-Beere für ein ausgeglichenes Chi, energievolles Auftreten und Spannkraft, Neutralisieren von seelischen Spannungen und eine helle und schöne Ausstrahlung berühmt.



 

Goldfeigen

Goldfeigen

 

Die gelbgoldene Feige mit der relativ zarten Haut und einem süßlichen, aromatischen Geschmack stammt ursprünglich aus dem Orient und ist aus historischen Begebenheiten nach Spanien als Anbauobst gelangt. Aufgrund der Klimaunterschiede wirkt sich das spanische Klima auf Aussehen und Geschmack aus.



 

Granatapfel

Granatapfel

 

Die Bezeichnung des Granatapfels ist auf das lateinische Wort für Körner (lat. granatus = körnig) zurückzuführen. Die Heimat des Granatapfels liegt in West- und Mittelasien. Heutzutage ist die Frucht auch im Mittelmeerbereich häufig zu finden. Der Granatapfelbaum trägt im Frühjahr und im Sommer große, glockenförmige Blüten aus, die am Ende des Sommers ausgereift sind und in den Monaten September bis Dezember geerntet werden.


 

Green Star

Green Star Saftpresse

 

Die Green Star Saftpresse entsaftet zügig, zuverlässig und besitzt einen robusten, leisen und starken Motor mit Kühlung. Durch eine besonders niedrige Umdrehungszahl presst die Green Star Ihre Säfte sehr schonend. Innen liegende Magnete erhöhen die Saftqualität. Die Presswalze selbst besteht aus Edelstahl (Nickel, Chrom, Stahl und sonstiges). Die inneren Magnete sind mit sog. „Biokeramik“ überzogen. Laut Hersteller der Saftpresse sendet das biokeramische Material bei Rotation der Walzen eine langwellige Infrarot-Strahlung aus, welche die Wassermoleküle im Saft zur Resonanz anregt und so zur Stabilisierung des Saftes beiträgt. Dadurch werden besonders viele Nährstoffe in den frischen Saft gezogen.



 

Green Star Elite

Green Star Elite Saftpresse

 

Die Green Star Elite Saftpresse hat eine besonders hohe Saftausbeute durch ihre etwas längere Walzen. Ihre moderne Optik sorgt für ein angenehmes Erscheinungsbild in der Küche. Eine einfache Handhabung wird durch das schnelle Verschlusssystem (Bügel statt Schrauben) und durch einen leichten Zusammenbau gewährleistet. Die Green Star Elite arbeitet nach dem Baukastensystem, wobei Siebe und Einsätze mit dem Fruchtsaftgehäuse verbunden sind. Die Saftpresse entsaftet problemlos Weizengras in kleinen Mengen, sie ist jedoch kein spezieller Weizengrasentsafter, sondern wurde als Saftpresse konzipiert, die möglichst viele Gemüse und Obstsorten entsaften kann. Das Gehäuse ist aus ABS-Plastik, die Anbauteile sind aus Acetal-Polymer. Die Geräteteile der Green Star Elite dürfen bis auf die Sicherheitsabdeckung mit dem Geschirrspüler gewaschen werden.



 

Grüne Mineralerde

Gruene Mineralerde

 

Grüne Mineralerde wird zur innerlichen und äußerlichen Anwendung genommen. Sie ist sehr mineralstoffreich und hat hervorragende Absorptions- und Bindefähigkeiten. Äußerlich kann man grüne Mineralerde als Maske oder Wickel auftragen, für die innere Anwendung mischt man das Pulver mit Flüssigkeit an. Grüner Mineralerde werden unter anderem entgiftende, Toxine und Schwermetall bindende Eigenschaften nachgesagt.



 

Grüne Rosinen

Gruene Rosinen

 

Grüne Rosinen wachsen kernlos und werden in Pakistan sonnengetrocknet. Sie sind in Pakistan ein traditionelles Produkt und keine Neuzüchtung. Die von Keimling angebotenen Grüne Rosinen haben Rohkost-Qualität und werden biologisch angebaut. Einen süßen und fruchtigen Geschmack sowie eine weiche, zarte Konsistenz machen die Grüne Rosinen zu einem köstlichen Rohkost-Erlebnis.



 

Grüne Smoothies

Gruene Smoothies

 

Als Erfinderin der grünen Smoothies gilt Victoria Boutenko. Sie pürierte ihr Obst mit grünblättrigem Gemüse, um dem täglichen Bedarf des Körpers an chlorophyll- und mineralhaltigem, basischen Grün gerecht zu werden. Dabei stellte sie fest, dass man dadurch ein köstliches, erfrischendes Getränk herstellen kann. Das Prinzip der grünen Smoothies basiert auf dem Mixen von drei Komponenten: Früchten, grüne Blätter und Wasser.



 

Haferdrink

Haferdrink

 

Haferdrink ist eine köstliche Alternative zu tierischer Milch. Er ist laktosefrei und sehr ballaststoffreich. Haferdrink enthält den Ballaststoff ß-Glucan, dieser trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Sie können einen Haferdrink ganz einfach und ohne Aufwand zu Hause herstellen mithilfe des Vegan Star Vital.



 

Hamamelis

Hamamelis

 

Die Hamamelis wird auch Zaubernuss genannt und gehört zur Familie der Zaubernussgewächse. Hamamelis sind sommergrüne Sträucher und kleine Bäume. Es sind beliebte Zierpflanzen, sie werden aber auch als Heilpflanze verwendet. Diese Pflanze weist eine blutstillende, entzündungshemmende und juckreizstillende Wirkung auf.



 

Hämoglobin

Haemoglobin

 

Hämoglobin ist auch bekannt als roter Blutfarbstoff. Er ist mit ca. 280 Millionen Molekülen pro Blutkörperchen für die Rotfärbung des Bluts verantwortlich. Jedes einzelne Molekül wird aus einem Anteil Eiweiß und dem Farbstoff gebildet.



 

Handentsafter

Handentsafter

 

Ein Handentsafter wie die Z-Star-Saftpresse ist ein Entsafter, der unabhängig vom Stromnetz manuell betätigt wird.



 

Hirse

Hirse

 

Hirse ist ein sehr nahrhaftes Getreide. Es enthält Eisen und Silizium. Eisen trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems und zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Im Gegensatz zu anderen Getreidearten befinden sich die Vitalstoffe der Hirse nicht nur in der Randschicht des Korns, sondern im ganzen Korn.

 

 

Ich bin gesund mit frischen Säften

Ich bin gesund mit frischen Saeften

 

Ein Säfte-Buch von Winfried Holler, mit vielen schmackhaften Saftrezepten und interessanten Hintergrundinformationen zu den Nährwerten. Das Buch „Ich bin gesund mit frischen Säften“ ist ein wertvoller Ratgeber, der informiert, welche Nährstoffe für den Körper wichtig sind und in welchen Früchten diese besonders enthalten sind. Das Ganze wird mit vielseitigen Saftrezeptideen abgerundet.



 

Ingwer

Ingwer

 

Ingwer ist eine als Küchengewürz oder Arznei verwendete Pflanzenart. Ingwer stammt aus der Familie der Ingwergewächse und gehört zu den einkeimblättrigen Pflanzen. Der Geruch von Ingwer gilt als aromatisch, der Geschmack ist brennend scharf und würzig. Ingwer besteht aus ätherischem Öl, Harzsäuren und neutralem Harz sowie Gingerol, einer scharf-aromatischen Substanz. Die Wurzeln enthalten auch Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor.



 

Invertase

Invertase

 

Invertase ist ein Enzym, das im menschlichen Verdauungstrakt Saccharose in seine Bestandteile Fructose und Glucose spaltet. Die Gewinnung von Invertase erfolgt über die Zucht von Hefen. Die Lebensmittelindustrie setzt dieses Enzym ein, um Süßwaren und deren Füllungen in der Konsistenz weich zu halten oder flüssig zu machen.



 

Jentschura

Jentschura

 

Peter Jentschura ist der Hersteller der Produkt- und Pflegelinie P. Jentschura, die auf gesunde Ernährung und basische Körperpflege ausgerichtet ist. Dazu gehören unter anderem basische Badesalze, basische Wickel und basische Lebensmittel.



 

Kaempferol

Kaempferol

 

Kaempferol ist ein Flavonoid, welche zur Übergruppe der Sekundären Pflanzenstoffe gehören. Flavonoide haben antioxidative Eigenschaften, d. h. sie tragen dazu bei, die Entstehung von Freien Radikalen im menschlichen Körper einzudämmen. Sie sind z. B. in Grapefruits und Weintrauben zu finden.



 

Kakaobohnen

Kakaobohnen

 

Die Kakaobohne hat eine ähnlich anregende Wirkung auf den Körper wie Koffein. Die Wirkung der Kakaobohnen ist allerdings deutlich weniger anregend und sie haben eine differierende Auswirkung auf den Organismus. Kakaobohne enthalten 40–53% Fett, 15% Eiweiß, 8% Stärke, 7% Gerbstoffe, 1–2% Theobromin und ca. 0,3% Koffein, außerdem Mineralien. Empfohlen wird, mit dem Verzehr von 5 Bohnen pro Tag zu starten und je nach Empfinden die Dosis zu steigern oder zu verringern. Als Ölfrucht wird die Kakaobohne ebenfalls sehr geschätzt. Die daraus gewonnene Kakaobutter findet Verwendung in zahlreichen kosmetischen Produkten, aber auch in Lebensmitteln, wie z.B. Schokolade von Keimling Naturkost.



 

Kakaopulver

Kakaopulver

 

Kakaopulver wird aus Kakaobohnen gewonnen und hat den Vorteil, dass es unkompliziert für rohköstliche Smoothies, Getränke oder zur Herstellung von feinen Soßen, Schokolade und Pralinen verwendet werden kann. Roher Kakao enthält über 300 Vitalstoffe.



 

Kalamata-Oliven

Kalamata-Oliven

 

Kalamata-Oliven kommen aus Griechenland, wo sie im Oktober kurz vor der Vollreife geerntet werden. Die Kalamata-Oliven werden nach alter Art direkt trocken in Gläser gefüllt und sind damit luftdicht verschlossen. So kann sich ein natürliches Gas zur Konservierung der Oliven entwickeln, welches beim Öffnen des Glases durch ein Zischen entweicht. Kalamata-Oliven sollten nach dem Öffnen in einer Schale nachreifen, um ihr besonderes Aroma zu entfalten. Sie sind bekannt für ihr kräftiges, saftiges und würziges Aroma. Kalamata-Oliven enthalten Vitamin A, Vitamin E und Mineralstoffe.



 

Kalium

Kalium

 

Der Mineralstoff Kalium ist ein wichtiger Elektrolyt, welcher im Körper verschiedene Aufgaben übernimmt. Kalium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Muskeln bei. Außerdem sorgen Elektrolyte für die Aufrechterhaltung des osmotischen Drucks in allen Körperzellen. Dieser Druck reguliert auch den Wasserhaushalt im Körper. Kalium ist in Gemüse wie z. B. Spinat, Kartoffeln, Petersilie, Salat, aber auch in Früchten wie Bananen, Avocados und Trockenfrüchten enthalten.



 

Kaltpressung

Kaltpressung

 

Eine Kaltpressung ist ein schonendes Verfahren zur Herstellung von Speiseölen. Dieses Verfahren beinhaltet lediglich eine Produktionsstufe, bei der aus Ölsaaten (z.B. Oliven) ohne vorherige Erhitzung mithilfe einer Ölmühle das Öl extrahiert wird.



 

Kamutgras

Kamutgras

 

Kamut ist die Urform des heutigen Hochzuchtweizens. Er enthält mehr Nährstoffe als Weizen, besonders wertvoll ist dabei das junge Kamutgras, das besonders viele Nährstoffe aus dem Boden aufnimmt. Es enthält Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie essenzielle Aminosäuren.



 

Kaskadenfermentation

Kaskadenfermentation

 

Die Kaskadenfermentation ist ein außergewöhnliches Fermentationsverfahren, in welchem das Gut nicht nur einmal, sondern mehrmals fermentiert wird. Dabei werden alle Stoffe aufgeschlossen und für den Körper in einer sehr hohen Bioverfügbarkeit zur Verfügung gestellt.



 

Keimautomat

Keimautomat

 

Ein Keimautomat dient zur eigenen Anzucht von Keimen und Sprossen. Dabei ist der Ablauf automatisch und mit einem Minimalaufwand für den Benutzer verbunden.



 

Keimgerät

Keimgeraet

 

In einem Keimgerät, wie z.B. dem Freshlife können über das ganze Jahre hindurch Sprossen gezogen werden. Sprossen sind kleine Wunder an Mineralstoffen, Spurenelementen und Sekundären Pflanzenstoffen und runden eine gesunde Mahlzeit optimal ab. Ein Keimgerät wird zu diesem Zweck mit dem gewünschten Keimgut gefüllt und gewässert, die Ernte erfolgt dann schon nach ein paar Tagen.



 

Keimling Naturkost

Keimling Naturkost

 

Keimling Naturkost ist ein Online-Rohkost- und Naturkost-Versandhandel, der durch Winfried Holler gegründet wurde. Zum Umfang des Sortiments gehören unter anderem vielseitige Saftpressen, hochwertige Dörrautomaten, leistungsfähige Mixer, wie z.B. der Vitamix - aber auch Kekse, Kräcker und Konfekte in Rohkost-Qualität.



 

Keimsaaten

Keimsaaten

 

Keimsaaten dienen zur Anzucht, z.B. mittels Keimautomat, von Keimlingen, Sprossen und Gräsern, die mit ihrem breiten Aufgebot an Mineralien, Spurenelementen und Sekundären Pflanzenstoffen zu einer optimalen Versorgung mit Nährstoffen beitragen.



 

Keramikmesser

Keramikmesser

 

Das aus Japan stammende Keramikmesser von Kyocera ist hochwertiger, schärfer und hat eine höhere Lebensdauer als andere Messer. Die Klinge wird aus qualitativ hochwertiger Zirkoniakeramik gefertigt und besitzt eine glattere Oberfläche als Stahl. Die Schneide des Messers ist aus hygienischem Material gefertigt und ist geschmacksneutral und korrosionsfrei. Das Material der Klinge wird bei 1.500°C und einem Druck von 20.000t gesintert. Die Keramikmesser gleiten mühelos selbst durch empfindliches Schnittgut.



 

Kichererbsen

Kichererbsen

 

Kichererbsen sind die Samen der einjährigen Kichererbsenpflanze, die ursprünglich aus dem asiatischen Raum kommt. Kichererbsen eignen sich hervorragend zum Keimen und enthalten Zink, Eisen, Magnesium, Folsäure und Vitamin B1.



 

Kokosmus

Kokosmus

 

Kokosmus ist eine cremige und köstliche Verbindung aus Kokosöl, Kokosfruchtfleisch und Kokosmilch. Es liefert Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme. Kokosmus ist sehr vielfältig, es eignet sich sowohl zur Herstellung exotischer Currys als auch süßer Desserts.



 

Kokosnussstreifen

Kokosnussstreifen

 

Kokosnussstreifen werden aus reifen Kokosnüssen gewonnen. Sie dienen als leckerer Zwischendurch-Snack und spenden wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.



 

Kresse

Kresse

 

Kresse ist eine sehr schnellwüchsige kleine Pflanze, deren Samen bis zu 60% Senföl enthalten. Sie enthält außerdem die Vitamine A, B1, B2, Niacin, C und D und spendet wichtige Mineralstoffe wie Calcium, Jod, Eisen und Phosphor. Kresse liefert darüber hinaus Enzyme und Pflanzenhormone.



 

Kupfer

Kupfer

 

Kupfer ist ein essenzielles Spurenelement, das dem Körper über die Ernährung zugeführt werden muss. Kupfer trägt zur Erhaltung von normalem Bindegewebe und des Energiestoffwechsels bei. Ferner trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems und zu einem normalen Eisentransport im Körper bei. Gute Kupferquellen sind Buchweizen, Nüsse und Vollkorngetreide.



 

Laktose / Laktosefrei

Laktosefrei

 

Laktose ist der in sämtlichen Milchprodukten enthaltene Milchzucker. Viele Menschen haben eine Unverträglichkeit gegenüber Laktose, die sich durch Magen-Darm-Beschwerden äußert. Hier muss eine laktosefreie Ernährung eingehalten werden. Mittlerweile gibt es viele Anbieter von laktosefreien Lebensmitteln.



 

Leinsaat

Leinsaat

 

Leinsaat ist der Samen der Leinpflanze, weitläufig auch als Flachs bekannt. Die Heimat des Flachs ist das Mittelmeergebiet und der westasiatische Raum. Leinsaat bzw. Leinsamen sind aufgrund ihrer Schleimstoffe und Quellfähigkeit sehr beliebt zur Stuhlregulation. Leinsamen enthalten Pantothen- und Folsäure, Vitamin B1, B2, B6 und E und Omega-3-Fettsäuren.



 

Linolsäure

Linolsaeure

 

Linolsäure gehört zu der Gruppe der mehrfach ungesättigten Fettsäuren und muss dem Körper durch die Ernährung zugeführt werden. Sie findet sich in Pflanzenölen wie Maiskeim-, Sonnenblumen- und Distelöl.



 

Lutein

Lutein

 

Lutein ist ein Sekundärer Pflanzenstoff, der in grünem Blattgemüse wie beispielsweise Brokkoli, Spinat und Mais, aber auch in Früchten reichhaltig ist.



 

Magnesium

Magnesium

 

Der Mineralstoff Magnesium ist für den Körper lebensnotwendig, er muss über die Ernährung aufgenommen werden, da der Körper ihn nicht selbst herstellen kann. Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen, Muskelfunktion und Zähne bei. Ferner trägt es zum Elektrolytgleichgewicht und zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Es hat auch eine Funktion bei der Zellteilung. Gute Quellen an Magnesium sind Sonnenblumenkerne, Mandeln, Nüsse, Bananen, Erbsen, Bohnen und Haferflocken.



 

Mandelpüree

Mandelpueree

 

Mandelpüree ist ein aus Mandeln hergestelltes Püree, das einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Proteine und Magnesium enthält. Es ist vielseitig verwendbar sowohl für herzhafte Soßen als auch süße Cremes.



 

Mangan

Mangan

 

Mangan ist ein essenzieller Mineralstoff, der dem Körper über die Ernährung zugeführt werden muss. Mangan trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur Erhaltung der Knochen und zur normalen Bindegewebsbildung bei. Es hilft außerdem, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Gute Manganquellen sind beispielsweise Weizenkeime, weiße Bohnen und Blaubeeren.



 

Maulbeeren

Maulbeeren

 

Maulbeeren enthalten Vitamine (vor allem Vitamin C), Spurenelemente (hauptsächlich Eisen) und Mineralstoffe (überwiegend Kalium). Es gibt drei verschiedene Arten von Maulbeeren: Weiße, Schwarze (beide aus Asien) und Rote Maulbeeren (aus Nordamerika). Der Saft der Maulbeeren lindert Halskratzen oder sogar Rachenentzündungen. Die Maulbeeren eignen sich gut zum Einkochen und Süßen, die Blätter können Tees beigemischt werden. In der Volksheilkunde heißt es, dass Maulbeeren sogar in Kompottform bei Verdauungsstörungen und Fieber helfen.



 

Medjool-Datteln

Medjool-Datteln

 

Medjool-Datteln sind besonders große, saftige und süße Datteln, die als Früchte der Dattelpalmen geerntet werden. Die Anbaugebiete befinden sich in Israel und Kalifornien. Medjool-Datteln enthalten die Vitamine A, B und K und sind reich an Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen und Folsäure.



 

Meeresalge

Meeresalge

 

Meeresalgen sind pflanzliche Lebewesen. Sie kommen sowohl im Süßwasser als auch im Salzwasser vor. Es gibt viele Sorten, die vom Menschen wegen ihrer Vitalstoffe gegessen werden: beispielsweise Spirulina, Chlorella, Kelp, Wakame, Dulse, Nori etc.



 

Meersalz

Meersalz

 

Meersalz wird aus dem Meer oder aus Salzgärten gewonnen. Salzgärten sind Teiche, in denen das Wasser eingeleitet wird und unter Einwirkung der Sonne verdunstet. Meersalze weisen sehr unterschiedliche Nährwerte auf, sie müssen nicht zwangsläufig höhere Mineralstoffwerte haben als Speisesalz.



 

MeineBase

Meine Base

 

MeineBase ist ein Produkt aus der basischen Pflegeserie des Unternehmens Jentschura. Es handelt sich um ein Badesalz, welches das Badewasser auf ein basisches Milieu anhebt, in dem die Haut optimal gereinigt und rückgefettet wird. MeineBase ist angereichert mit acht verschiedenen Edelsteinen.



 

Mikroalge

Mikroalge

 

Mikroalge ist die Sammelbezeichnung für verschiedene Algensorten, die frei schwebend und einzellig sind. Sie kommen sowohl im Süßwasser als auch im Meer vor. Zum Verzehr übliche und bekannte Mikroalgen sind Grün- und Blaualgen, dabei handelt es sich um Spirulina und Chlorella.



 

Mikroflora

Mikroflora

 

Als Mikroflora bezeichnet man die mit Bakterien und Pilzen überzogene Besiedlung einer Fläche, beispielsweise ist die Darmfläche eine Mikroflora.



 

Mikroorganismen

Mikroorganismen

 

Mikroorganismen sind Kleinstlebewesen, die in der Regel nur aus einer einzigen Zelle bestehen. Mikroorganismen können für den Menschen sowohl gesundheitsfördernd und nützlich als auch krankheitserregend sein. Hefe, Pilze, Bakterien und Algen sind Mikroorganismen.



 

Milchsäurebakterien

Milchsaeurebakterien

 

Milchsäurebakterien wandeln Milchzucker in Milchsäure um. Dieser Prozess ist bei der Herstellung bestimmter Milchprodukte wie zum Beispiel Käse sehr wichtig. Die Milchsäure veranlasst das Milcheiweiß zu gerinnen. Auch die sogenannten Probiotika, die sich gesundheitsfördernd auf die Darmflora auswirken können, sind Milchsäurebakterien. Sie scheiden Substanzen aus, die schädliche Bakterien absterben lassen.



 

Mineralerde

Mineralerde

 

Mineralerde ist eine hoch mineralstoffreiche Gesteinssubstanz, die abgetragen und getrocknet wurde. Sie dient sowohl zur inneren als auch zur äußeren Anwendung für medizinische und kosmetische Zwecke.



 

Mineralstoffe

Mineralstoffe

 

Mineralstoffe sind für die Aufrechterhaltung verschiedenster Prozesse im Körper unverzichtbar. Sie sind zum Beispiel am Aufbau von Zähnen und Knochen, aber auch Muskeln und Haut beteiligt. Sie bewerkstelligen weiterhin die Funktion von Nerven und Muskeln. Calcium, Kalium, Natrium, Magnesium, Phosphat und Chlorid sind Mineralstoffe. Diese müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.



 

MorgenStund

Morgenstund

 

MorgenStund ist ein basisches Müsli des Unternehmens Jentschura. Es enthält Hirse, Buchweizen, Früchte, Ölsamen und Amarant. MorgenStund ist gluten- und laktosefrei.



 

Mungbohnen

Mungbohnen

 

Mungbohnen sind die Samen der Mungbohnen-Pflanze. Sie eignen sich hervorragend zum Keimen. Mungbohnen sind reich an Vitamin A, B1, B2, Niacin, B12, C und E. Außerdem enthalten sie Mineralstoffe wie Calcium und Phosphor, Kalium, Eisen und Magnesium. Ebenso enthalten Mungbohnen Enzyme und Pflanzenhormone.



 

Nährstoffe

Naehrstoffe

 

Nährstoffe sind die Grundbausteine unserer Nahrung, die jeder Organismus benötigt, damit er seine Prozesse aufrechterhalten kann. Man unterscheidet zwischen Nährstoffen, die der Körper durch Stoffwechselvorgänge selbst herstellen kann, und solchen, die essenziell sind, die mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Die wichtigsten Nährstoffe sind Eiweiße, Kohlenhydrate und Fette. Weitere lebensnotwendige Nährstoffe sind Vitamine und Mineralstoffe.



 

Nass-Schneidemesser

Nass-Schneidemesser

 

Ein Nass-Schneidemesser befindet sich im Behälter eines Mixers, in dem Flüssigkeiten bzw. wasserhaltige Zutaten miteinander vermengt werden. Ein Behälter mit Nass-Schneidemesser ist in der Grundausstattung des Vitamix TNC Standmixers enthalten.



 

Natürliche Ernährung

Natuerliche Ernaehrung

 

Als natürliche Ernährung wird auch eine naturbelassene Ernährung bezeichnet, die nicht erhitzt, bestrahlt oder in irgendeiner anderen Form behandelt wurde und den Bedürfnissen des ursprünglichen Menschen gerecht wird.



 

Ökologischer Anbau

Oekologischer Anbau

 

Ökologischer Anbau wie auch die Begriffe „Biologische Landwirtschaft“, „Ökologische Landwirtschaft“ oder „Ökolandbau“ bezeichnen die Produktion von Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Erzeugnissen durch nachhaltige, umweltschonende Herstellungsverfahren.



 

Omega 3

Omega 3

 

Omega 3 sind Fettsäuren. Besonders viele Omega-3-Fettsäuren sind beispielsweise in Leinsamen, Walnüssen, Sojaöl und Rapsöl enthalten.



 

Omega-3-6-Gleichgewicht

Omega-3-6-Gleichgewicht

 

Das Omega-3-6-Gleichgewicht bezeichnet das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren in einem Lebensmittel. Es gilt als gesundheitsfördernd, wenn es eine Ratio von 1:2 aufweist. Öle mit einem günstigen Omega-3-6-Gleichgewicht sind Rapsöl, Walnussöl, Sojaöl und Weizenkeimöl.



 

Paranusskerne

Paranusskerne

 

Paranüsse wachsen in einer Kapselfrucht. Sie werden in Aufbereitungsanlagen aus ihrem äußeren Gehäuse gelöst und in einem Ofen getrocknet. Paranusskerne enthalten Proteine und ungesättigte Fettsäuren. Des Weiteren sind Paranusskerne Lieferanten von Vitamin B1 und E und beinhalten Mineralstoffe (Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Phosphor, Selen, Zink, Kupfer und Mangan). Die Paranusskerne bei Keimling Naturkost haben Rohkost-Qualität und werden in Peru biologisch angebaut.



 

Pasteurisieren

Pasteurisieren

 

Pasteurisieren bezeichnet ein Verfahren zum Haltbarmachen von Lebensmitteln. Dabei handelt es sich um das Erhitzen von Lebensmitteln bei einer Temperatur von unter 100 °C. Beim Pasteurisieren werden hitzeempfindliche Mikroorganismen wie Bakterien, Schimmelpilze und Hefen abgetötet.



 

Pekannusskerne

Pekannusskerne

 

Pekannusskerne oder Pekannüsse sind die Samen der Pekannusspflanze. Sie werden in Israel, Südafrika, Australien, Mexiko und Brasilien kultiviert. Pekannusskerne enthalten Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren, die Vitamine B und E.



 

Personal Blender

Ein Personal Blender wie der Foodmatic Personal Mixer PM1000 ist ein platzsparender Standmixer, mit dem Sie mixen, püreiren, mahlen und auch crushen können ohne den Aufsatz zu wechseln. Er zeichnet sich durch eine sehr einfache Handhabung, einen starken 1-PS-Motor, ein solides Bauwerk, wenig Platzverbrauch, leichte Reinigung und vielseitige Einsatzmöglichkeiten aus.

 

Lieferumfang Foodmatic Personal Mixer PM1000:

  • 1 Motorblock
  • 1 Klingenbasis mit 6 Edelstahlklingen
  • 1 Liter Tritan-Behälter BPA-frei
  • 0,8 Liter Tritan-Behälter BPA-frei
  • 1 Verschluss zur Aufbewahrung
  • 1 Deckel mit Trinköffnung
  • Bedienungsanleitung mit leckeren Rezepten

 



 

Peter Dreverhoff

Peter Dreverhoff

 

Peter Dreverhoff ist Keimling Naturkost Mitarbeiter, Rohköstler und Leiter Keimling RohAkademie. Er ist bekannt aus den Keimling RohFasten-Kursen (ehemals Vitalwoche) und verschiedenen Keimling Produktvideos.



 

pH-Cosmetics

pH-Cosmetics

 

pH-Cosmetics ist eine basische Körperpflegeserie, die von Marion Steiner entwickelt wurde. Alle Produkte enthalten natürliche Frischpflanzenextrakte, welche die Haut mit vielen Vitaminen versorgen. Hervorstechend ist ebenso die Kombination ausgewählter Naturöle mit ätherischen Ölen. Dabei wird auf viele ungewünschte Substanzen wie beispielweise Konservierungsmittel, Alkohol und Erdöl verzichtet.



 

Phosphor

Phosphor

 

Der Mineralstoff Phosphor trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion der Zellmembran bei. Ferner trägt er zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Gute Quellen an Phosphor sind Trockenfrüchte, Nüsse und Kakao.



 

pH-Wert

pH-Wert

 

Der pH-Wert zeigt den Zustand des Säure-Basen-Haushalts des Körpers an. Dieser kann über pH-Wert-Streifen gemessen werden. Die Skala reicht von 0,00 (sehr sauer) über 7,0 (neutral) bis hin zu 14,0 (sehr basisch). Der Körper sollte in einem basischen Milieu gehalten werden. Auch Lebensmittel bringen einen eigenen pH-Wert mit, der im Körper durch Stoffwechselprozesse noch verändert werden kann.



 

Phycocyanin

Phycocyanin

 

Phycocyanin ist ein blaues Pigment. Es kommt natürlich in der blau-grünen Mikroalge Spirulina vor.



 

Physalis

Physalis

 

Physalis oder auch Blasenkirschen sind Früchte, die in Peru beheimatet sind und auch in Australien, Kenia, Südafrika und Indien kultiviert werden. Sie sind süßlich-säuerlich im Geschmack und enthalten Provitamin A, die Vitamine B, C und E und die Mineralstoffe Eisen, Magnesium und Phosphor.



 

Polyphenol

Polyphenol

 

Polyphenole sind aromatische Verbindungen und zählen zu den Sekundären Pflanzenstoffen. Ein hoher Polyphenolgehalt findet sich vor allem in Weintrauben, Granatäpfeln, Mangostanfrüchten und ist ebenso in Schwarztee, dunkler Schokolade und Rotwein enthalten.



 

Polysaccharide

Polysaccharide

 

Polysaccharide befinden sich in Samen verschiedener Pflanzen. Sie bilden einen farblosen Schleim, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen. Chia- und Leinsaat enthalten solche Polysaccharide.



 

Presskegel

Presskegel

 

Der Presskegel ist ein Bestandteil der Zitruspresse, wie z.B. Citri Star, auf den die Frucht zum Pressen aufgesetzt wird.



 

Press-Schnecke

Press-Schnecke

 

Die Press-Schnecke ist ein Bestandteil horizontaler Saftpressen, wie der Green Star oder der Solo Star. Sie ermöglicht die schonende Entsaftung der Zutaten, weil sie diese zunächst zu Brei zerdrückt, das Volumen der Zutaten stark verringert und anschließend den Saft auspresst. Dies ermöglicht eine hohe Saftausbeute. Dabei wird besonders wenig Sauerstoff in den Saft eingewirbelt zur Schonung der wichtigen Vitamine.



 

Presswalze

Presswalze

 

Presswalze ist ein anderer Begriff für Press-Schnecke. Sie findet Verwendung in horizontalen Entsaftern. Presswalzen zerdrücken die Zutaten zu feinem Brei und leiten damit die Flüssigkeit aus den Zellen. Das Ergebnis ist eine hohe Saftausbeute, eine geringe Sauerstoffeinwirbelung zum Erhalt der wichtigen Vitamine sowie ein besonders trockener Trester.



 

Probiotisch

Probiotisch

 

Probiotische Lebensmittel enthalten lebendige Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien, welchen eine positive Wirkung auf den Dünndarm und zum Teil den Dickdarm nachgesagt wird. Sie gehörigen zum Functional-Food, wobei die Wirkung unterschiedlich stark ist – abhängig vom jeweiligen Bakterienstamm und seiner Konzentration im Darm.



 

Proteine

Proteine

 

siehe Eiweiß



 

Provitamin A

Provitamin A

 

Provitamin A oder β-Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A, auch bekannt unter dem Namen Retinol. Carotine wie das Provitamin A sind Sekundäre Pflanzenstoffe und fettlöslich. Sie werden somit am besten vom Körper aufgenommen, wenn sie zusammen mit etwas Fett eingenommen werden. Hervorragende Provitamin-A-Spender sind zum Beispiel Karotten und Kürbisse, aber auch Mangos und Nektarinen, Spinat, Portulak und besonders Wiesen-Sauerampfer.



 

Purin

Purin

 

Purine sind in den Zellen der Pflanzen und Tiere für die Erbsubstanz zuständig sowie für den Zellaufbau. Beim Abbau der Purine wird Harnsäure gebildet, welche nach dem Verzehr purinhaltiger Lebensmittel von manchen Menschen nicht ausreichend ausgeschieden werden kann. Deshalb kann es zu Ablagerungen in den Gelenken kommen, der sogenannten Gicht. Purin ist vor allem in Fleisch, Fisch und Wurst enthalten, aber auch in Sojaprodukten und Hülsenfrüchten. Wenig Purin ist in Gemüse und Getreide enthalten.



 

Quercetin

Quercetin

 

Quercetin gehört zu den Flavonoiden und ist ein Polyphenol. Ihm wird nachgesagt, ähnlich wie Vitamin A und C wirksam gegen Freie Radikale zu sein. Quercetin ist bekanntermaßen in den Schalen weißer Trauben zu finden, aber auch in Äpfeln. Einen besonders hohen Gehalt an Quercetin haben Kapern, Liebstöckel oder auch Zwiebeln.



 

Quinoa

Quinoa

 

Quinoa wird als der Reis der Inka bezeichnet. Er zählt zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und ist eine einjährige Pflanze, welche – vorrangig in Peru angebaut - 50 bis 150cm hoch wächst. In Europa finden vor allem Quinoa-Samen Anwendung als Getreide- oder Reisersatz. Sie sind glutenfrei und dabei besonders eiweiß- und mineralstoffreich. Bei den Inkas wurde Quinoa als Hausmittel bei Halsentzündung eingesetzt. Neben den Samen werden auch die Blätter der Pflanze als Gemüse oder Salat verwendet.



 

Radikale (Freie)

Radikale

 

Radikale sind Moleküle oder Atome, welche mindestens ein ungepaartes Elektron besitzen. Sie sind sehr reaktionsfreudig und spielen eine entscheidende Rolle bei Oxidationen. Radikale entstehen durch UV-Strahlung und Hitze, aber auch durch Röntgen-Strahlung. Gemäß der Theorie der Freien Radikale nach Denham Harman, einem amerikanischen Biogerontologen, haben sie einen entscheidenden Anteil am Alterungsprozess. Menschliche Zellen haben das Vermögen, Freie Radikale unschädlich zu machen. Über die Nahrung kann der Mensch zusätzliche Antioxidantien aufnehmen, welche den Freien Radikalen entgegenwirken sollen. Dazu zählen zum Beispiel Vitamin C und Provitamin A.



 

RechtsRegulat

Rechtsregulat

 

RechtsRegulat von Dr. Niedermaier ist ein flüssiges Nahrungsergänzungsmittel, ein kaskadenfermentiertes Konzentrat, welches aus frischen Früchten, Nüssen und Gemüse gewonnen wird. Es enthält Aminosäuren, Oligopeptide, sekundäre Pflanzenstoffe, rechtsdrehende Milchsäure sowie Zellwandbestandteile der Milchsäurebakterien (Peptidoglykane). Weil die Bestandteile extrem klein sind, hat RechtsRegulat eine sehr hohe Bioverfügbarkeit. Die tägliche Einnahme von RechtsRegulat wird nach Niedermaier empfohlen für eine Erhöhung der Zellenergie im menschlichen Körper, wodurch das Enzymsystem und damit das Immunsystem reguliert werden sollen.



 

Reduktionsdiät

Reduktionsdiaet

 

Ziel einer Reduktionsdiät ist die Verringerung des Körpergewichts durch eine negative Energiebilanz. Das bedeutet, dass bei dieser Kostform weniger Energie durch die Nahrung zugeführt als verbraucht wird.



 

Roh-Akademie

Roh-Akademie

 

Bei der Roh-Akademie handelt es sich um ein von Winfried Holler und Peter Dreverhoff gegründetes fünftätiges Programm, in dem die Zubereitung sämtlicher veganer Rohkost Speisen erlernt werden kann. Dabei werden drei unterschiedliche Kursstufen von Basic, über Experte bis hin zu Profi angeboten. Jede Stufe wird mit einem entsprechenden Zertifikat abgeschlossen. Die Teilnehmer erhalten in Kleingruppen ein Programm aus abwechslungsreichen Vorträgen und reichhaltiger Praxis. Das Seminarhaus, in dem die Roh-Akademie stattfindet befindet sich in Undeloh in der idyllischen Lüneburger Heide.



 

Roh-Fasten

Roh-Fasten

 

Die Roh-Fasten-Wochen veranstaltet Keimling Naturkost an verschiedenen Orten. Unter Anleitung namhafter Rohköstler, Fastenleiter und Gesundheitsberater wird an Orten wie dem Thüringer Wald, dem Lahn-Dill-Bergland oder auch in der Lüneburger Heide den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Vitalprogramm geboten. Dies besteht aus Rohkost Ernährung oder Früchtefasten mit grünen Smoothies, abgestimmt mit einem Fitness Programm für ausreichend Bewegung. Dazu erhalten die Teilnehmer zahlreiche wertvolle Tipps und Wissen über die vitale Ernährung, die Arbeitsweise ihres Körpers sowie Infos über wichtige Küchengeräte für die Rohkost und Rezeptideen. In Gemeinschaft werden die Rohkost Gerichte zubereitet und verzehrt. Roh-Fasten-Kursleiter sind unter anderem Peter E. Dreverhoff, Andreas Sievers und Dr. Barbara Miller.



 

Rohkoch

Rohkoch

 

Der Begriff Rohkoch stammt aus der Ernährungsbewegung, wonach ausschließlich naturbelassene, rohe Lebensmittel verzehrt werden. Entgegen des Begriffes Kochen werden die Zutaten roh belassen und nicht über 50°C erhitzt. Der Rohkoch bereitet also vitale Speisen zu, die sich teilweise an Rezepten aus der Kochkost anlehnen. Er verzichtet dabei jedoch auf jegliche Art des Garens. Bekannte Rohköche mit teilweise eigenen Restaurants, Kursen oder Rezeptbüchern sind zum Beispiel Urs Hochstrasser, Boris Lauser oder Florian Sauer.



 

Rohkost-Qualität

Rohkost-Label

 

Lebensmittel in Rohkost-Qualität dürfen nicht höher als 50°C erhitzt worden sein. Ziel soll es sein, sich möglichst naturbelassen mit lebendiger Nahrung zu ernähren. Denn auf diesem Weg bleiben die wichtigen Vitamine, Mineralien, Enzyme, Spurenelemente und Sekundären Pflanzenstoffe in der Nahrung erhalten und können in ausreichender Menge dem Körper für seine korrekte Funktionsweise zugeführt werden. Verarbeitete Lebensmittel dürfen nur maximal einen Anteil von 1% an nicht rohköstlichen Zutaten aufweisen. Zudem sollten Rohkost-Lebensmittel ohne chemische Zusätze oder Konservierungsmittel hergestellt bzw. zubereitet werden. Auch auf Zucker als Konservierungsmittel wird bei Rohkost-Produkten verzichtet. Der Rohkostversand Keimling Naturkost sichert die Rohkost-Qualität seiner Produkte zu großen Teilen durch eigene Prüfungen vor Ort beim Bauern oder Hersteller.



 

Rohkostversand

Rohkostversand

 

Über den Rohkostversand Keimling Naturkost können ernährungsbewusste Menschen zahlreiche Lebensmittel, Nüsse und Nahrungsergänzungsmittel in Rohkost-Qualität beziehen. Die Rohkost-Produkte werden dabei über Katalog oder im Internetshop auf www.keimling.de angeboten.



 

Roh-mantische Genüsse

Roh-mantische Genuesse

 

Roh-mantische Genüsse ist der Titel eines Rohkost-Rezeptbuches von Keimling Naturkost. Hierbei haben 10 bekannte Rohköche in der kreativen Rohkost-Küche von Keimling Naturkost ihr Können gezeigt und präsentieren verschiedene vitale 4-Gänge-Menüs. Mit dabei waren unter anderem Peter E. Dreverhoff, Petra Birr, Urs Hochstrasser, Andreas Vollmert und Norbert Wilms. Das Buch Roh-mantische Genüsse gibt auch einen Einblick darüber, welche Geräte in der vitalen Küche nicht fehlen sollten. Zudem wird ein Blick hinter die Kulissen geworfen mit einem Making-of der einzelnen Gerichte.



 

Rohofen

Rohofen

 

Als Rohofen werden auch Dörrgeräte oder Trockenautomaten bezeichnet. Mithilfe dieser Geräte können Lebensmittel unter 50°C in Rohkost-Qualität getrocknet werden. Typische Beispiele sind Apfel- oder Bananenscheiben. Ein Rohofen wird zudem auch gern für die Zubereitung rohköstlicher Speisen verwendet, weil die Temperatur genau einstellbar ist und die meisten Geräte auch über einen Timer verfügen. Auf diesem Weg lassen sich unter anderem Rohkost-Gerichte wie vitale Brote und Kräcker, Pizza, Pfannkuchen oder Törtchen zubereiten. Bewährte Rohöfen im Keimling Naturkost Sortiment sind zum Beispiel der Sedona-Dörrautomat, das Infrarot Dörrgerät C.I. IR D5, aber auch der Excalibur, Ezidri und das Stöckli-Dörrgerät.



 

Saftausbeute

Saftausbeute

 

Mit dem Begriff Saftausbeute wird die Menge an Saft bezeichnet, welche beim Entsaften von Obst, Gemüse und Kräutern hergestellt wird. Die Saftausbeute ist abhängig von der verwendeten Saftpresse: Während Zentrifugen-Pressen zumeist eine geringere Saftausbeute bieten, gewinnen Entsafter mit Pressschnecken-Technik wie die Green Star Elite oder die Solo Star-Saftpresse eine größere Menge Saft aus den Zutaten. Dies ist messbar anhand der Saftmenge und der Trockenheit des Tresters.



 

Saftpresse

Saftpresse

 

Saftpressen oder auch Entsafter sind Küchengeräte, mit Hilfe derer Sie frischen, enzymreichen Saft herstellen können. Die Keimling Saftpressen sind nach den hohen Keimling Premium Qualität Standards ausgesucht wurden. Wichtige Kriterien dabei sind unter anderem ein schonendes Entsaftungsverfahren bei niedrigen Umdrehungszahlen. Dieses Kriterium ist besonders wichtig denn das Einhalten gewährleistet, dass die Enzyme und Vitamine, die besonders hitzeanfällig sind, zum größten Teil erhalten bleiben. Ein weiteres Kriterium ist die solide Verarbeitung der Saftpressen. Auf Keimling Saftpressen erhalten Sie zwischen zwei und zwölf Jahre Garantie. Selbstgemachte und frische Säfte sind den Säften im Handel vorzuziehen, da Säfte im Handel grundsätzlich pasteurisieret sind, dadurch viel Nährstoffe einbüßen und oftmals viele Zusätze haben.



 

Saftrezepte

Saftrezepte

 

Saftrezepte geben die Zusammenstellung von Mischsäften an. Es gibt mittlerweile zahlreiche Saftrezepte, unter anderem auch zu finden auf www.keimling.de sowie auf www.rohkost.de. Für die Saftrezepte werden sowohl Früchte als auch Kräuter und Gemüse verwendet. Ziel ist meist eine ausgewogene Zusammenstellung an Vitaminen und Mineralien mit naturbelassenen Zutaten und nicht zuletzt ein hervorragender Geschmack.



 

Sango-Koralle

Sango-Koralle

 

Sango-Korallen sind Meereskorallen, welche die wichtigen Mineralien Calcium und Magnesium in dem für den menschlichen Körper perfekten Verhältnis 2:1 beinhalten. Außerdem bietet die Sango-Koralle weitere fast 70 Mineralien und Spurenelemente. Diese Korallen kommen vorwiegend im Meer der Insel Okinawa vor, wo die dort lebenden Menschen auffällig hohe Lebensalter bei guter Gesundheit erreichen. Der bislang älteste Mensch auf Okinawa wurde 121 Jahre alt. Der Zusammenhang zwischen der hohen Lebenserwartung dieser Menschen und den Sango-Korallen aus dem dortigen Meer wurde 1976 bis 1994 in der Okinawa-Centenarian-Langzeitstudie bewiesen. Meereskorallen-Fossilien der Sango-Koralle rieseln laufend auf den Meeresgrund. Diese besonders reinen Calcium-Magnesium-Stückchen werden für Keimling Sango-Mineralien in einem aufwendigen Verfahren aus dem Meer gesaugt. Dies geschieht, ohne dabei die lebenden Korallen zu beschädigen. In Japan, wo die Sango-Koralle wegen ihrer besonderen Eigenschaften bereits sehr begehrt ist, spricht man von der "Milch der Hundertjährigen". Unzählige winzige Poren durchziehen die Sango-Koralle und verleihen den Sango-Mineralien dadurch eine extrem große Austauschfläche mit dem umliegenden Milieu und eine besonders hohe Bioverfügbarkeit. Sie finden ihren Weg direkt in die Zellen und werden vom Körper besonders gut verwertet. Nehmen Sie 3g (3x2 Kapseln) Keimling Sango-Mineralien pro Tag zur Erhaltung des Mineralstoffhaushaltes ein.



 

Sauerkirschen

Sauerkirschen

 

Die Sauerkirsche ist die sehr beliebte Frucht des gleichnamigen Baumes bzw. Strauches, oft auch Weichselkirsche genannt. Der Baum zählt zur Gattung der Rosengewächse und kann Höhen von 1 bis 10 Metern erreichen. Im Frühjahr weiß blühend, entwickeln sich die roten Früchte ab Mai / Juni als Steinfrucht. Die sonnengereiften Früchte werden in der Türkei für den Rohkostversand Keimling Naturkost schonend geerntet und unter 40°C in Rohkost-Qualität getrocknet. Auf diesem Weg bleibt ein besonders hoher Anteil an Vitamin C, A und Betakarotin, aber auch an Kalium und Sekundären Pflanzenstoffen erhalten. Die Sauerkirsche schmeckt, wie der Name schon sagt, säuerlich fruchtig.



 

Sauerstoffempfindliche Vitamine

Sauerstoffempfindliche Vitamine

 

Zahlreiche natürliche Vitamine gelten als empfindlich gegenüber Sauerstoff, weil dieser Vitamine rasch abbaut. Sauerstoffempfindliche Vitamine sind unter anderem Vitamin A, Vitamin C und Folsäure. Um dem Abbau dieser Vitamine entgegenzuwirken, bieten sich bei z.B. der Herstellung von Fruchtsaft Saftpressen mit Pressschnecken (wie die Green Star Elite oder auch die Solo Star) an. Diese entsaften die Zutaten besonders schonend und vermeiden eine hohe Sauerstoffeinwirbelung in den Saft. Damit wird der Erhalt von besonders vielen Vitaminen im Saft gewährleistet.



 

Säure-Basen-Haushalt

Saeure-Basen-Haushalt

 

Mit dem Säure-Basen-Haushalt wird der Mechanismus im Körper bezeichnet, welcher die nötigen Stoffwechselvorgänge im Blut durch Regulierung des Gleichgewichtes von Säuren und Basen aufrechterhält. Das menschliche Blut hat einen pH-Wert von etwa 7,4 - also leicht basisch bzw. alkalisch. Störungen des Säure-Basen-Haushalts bewirken eine Übersäuerung (Azidose) oder eine Untersäuerung (Alkalose) des menschlichen Körpers mit seinen Organen und können schwerwiegende Krankheiten verursachen. Aus diesem Grund wird von vielen Ernährungsratgebern empfohlen, den Körper möglichst basisch zu ernähren und zu pflegen bzw. saure Lebensmittel und Körperpflegeprodukte mit basischen auszugleichen. Auf diesem Weg kann der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht gehalten werden und fördert damit Wohlbefinden und die korrekte Funktion der inneren Organe. Basische Lebensmittel sind Früchte wie Orangen und Zitronen, Äpfel, Avocados, aber auch Algen wie die Chlorella und zahlreiche Gemüsepflanzen, Mandeln und Kräuter. Als säurebildende Lebensmittel werden oft Hülsenfrüchte und Getreide genannt, aber vor allem Fleisch und Milchprodukte sowie Alkohol, Kaffee und Zucker. Das Unternehmen P. Jentschura hat sich auf basische Körperpflege und Lebensmittel spezialisiert und bietet ein umfangreiches Sortiment hierfür an. Auch das Unternehmen pH-Cosmetics ist auf basische Körperpflegeprodukte spezialisiert. Der Säure-Basen-Haushalt kann übrigens mithilfe von Harn-Teststreifen selbst geprüft werden.



 

Schokolade

Schokolade

 

Keimling Schokolade ist ein kakaohaltiges Lebens- und Genussmittel. Die Vielfalt der Keimling Schokoladenwelt reicht von Bitterschokolade bis Hanf-Schokolade. Die Inhaltsstoffe sind jeweils in Rohkostqualität und Bio-zertifiziert. Roher Kakao enthält Vitalstoffe wie Phenylethylamin, Dopamin, Serotonin, Arginin, Magnesium und Polyphenole. Das daraus gewonnene Kakaopulver ist ideal zum Zubereiten rohköstlicher Smoothies, Getränke oder zur Herstellung von feinen Soßen und Pralinen. Die pure Schokolade enthält Kakaobutter, Kakaopulver, Kakaobutter, Agavensirup und Vanillepulver mit 80%igem Kakaoanteil. Die Cashew-Schokolade setzt sich aus Kakaobutter, Cashewkernen, Kakaopulver, Agavendicksaft, Lucuma-Pulver und Mesquite-Pulver mit 52% Kakaoanteil zusammen. Die Orangen-Schokolade besteht aus Kakaobutter, Kakaopulver, Agavendicksaft und Orangenschale mit einem Kakaogehalt von 70%. 60% Kakaoanteil hat die Kirsch-Nuss-Schokolade, die zudem noch Agavendicksaft, Paranüsse, Sauerkirschen, Rosinen, Mandeln und Maca-Pulver enthält. Die Hanf-Schokolade beinhaltet Kakaobutter, Kakaopulver, Agavendicksaft, Hanfsamen und Sonnenblumenkerne – der Kakaoanteil liegt bei 59%.



 

Sedona

Sedona

 

Das Sedona Rohkost-Dörrgerät ist ähnlich wie ein Backofen aufgebaut: Mit 9 Einschüben und einer Glastür passt es in handelsübliche Kücheneinbauschränke. Die Temperatur ist über die Digitalanzeige frei einstellbar zwischen 30°C und 68°C. Das Sedona Express Dörrgerät verfügt sogar über 11 Einschübe und eine variable Temperatureinstellung zwischen 25 und 75°C. Zusätzlich kann die Dörrzeit eingestellt werden. Mit dieser Timer Funktion schaltet das Sedona Dörrgerät automatisch nach erreichter Dörrzeit ab. Nach 150 Stunden Maximal Dauerbetrieb schaltet sich der Sedona ebenfalls selbst ab. Eine weitere Besonderheit des Gerätes ist, dass es über einen Flüster-Betrieb für die Nacht (Sedona Classic), eine duale Trockentechnologie (eine duale Trockentechnologie (Sedona Combo & Sedona Express) oder wasch- und wiederverwendbare Luftfilter (Sedona Express) verfügt. Die Luft strömt horizontal und trocknet damit gleichmäßig auf allen Ebenen das Dörrgut. Durch die genaue Temperatureinstellung wird das Trocknen bei Rohkost Temperatur gewährleistet. Die Dörrgitter bestehen aus Kunststoff oder Edelstahl. Zusätzlich sind antihaftbeschichtete Dörrfolien für das leichte Ablösen des Dörrguts erhältlich. Der Sedona Dörrautomat eignet sich auch zum Trocknen von kleineren Mengen. Er arbeitet mit zwei Trockenbereichen (Sedona Combo & Sedona Express) oder wasch- und wiederverwendbare Luftfilter (Sedona Express), welche Sie unabhängig voneinander per Knopfdruck auswählen können. Auf diesem Weg können Sie die Trocknungsmenge halbieren und Energie sparen.



 

Sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundaere-Pflanzenstoffe

 

Als Sekundäre Pflanzenstoffe oder Phytamine (abgeleitet aus griech. Phyto = Pflanze) werden chemische Verbindungen in Pflanzen bezeichnet, die für die Pflanzen nicht essenziell lebensnotwendig sind. Sie leiten sich ab aus zum Beispiel Aminosäuren oder Kohlenhydraten und werden nach ihrer chemischen Struktur klassifiziert. Dazu zählen z. B. Phenole, Glykoside, Carotinoide, Alkaloide etc. Für den Menschen haben Sekundäre Pflanzenstoffe eine große Bedeutung, sie wirken zum Teil positiv auf den Körper.



 

Selen

Selen

 

Selen ist nicht nur ein chemisches Element, welches in zahlreichen Metallverbindungen in der Natur vorkommt und Anwendung in zahlreichen Medikamenten findet. Selen ist auch ein essenzielles Spurenelement, welches in der 21. biogenen Aminosäure Selencystein vorkommt. Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel sowie zur Funktion des Immunsystems bei. Ferner trägt es zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Ein natürlicher Lieferant für Selen ist zum Beispiel die Paranuss. Eine zu hohe Dosis von Selen wirkt toxisch (giftig) auf den Körper.



 

Serotonin

Serotonin

 

Serotonin ist ein wichtiges Hormon des Körpers. Es reguliert Körpertemperatur, Appetit, Schlaf und unsere Stimmung.



 

Smoothies

Smoothies

 

Der Begriff Smoothie stammt aus dem Englischen (fein, cremig = smooth) und bezeichnet sogenannte Ganzfruchtgetränke. Das heißt, dass möglichst ganze, also vollständige Früchte oder auch Gemüse mithilfe eines Mixers oder auch mit Püriergeräten wie Saftpressen zu einem dickflüssigen, musigen Getränk verarbeitet werden. Zu dicke Smoothies werden gern mit Fruchtsaft verdünnt. Grundzutat vieler Smoothies ist oft die Banane. Aber auch Avocado oder Mandelmus und Öle werden gern verwendet, um eine besonders cremige Konsistenz dieses Getränkes zu erhalten. Was den Smoothie ernährungsphysiologisch hervorhebt gegenüber der ganzen Frucht, ist, dass die Inhaltsstoffe der Frucht, die Zellen, aufgespalten werden und damit einfach vom Körper aufzunehmen sind. Man spricht von einer hohen Bioverfügbarkeit. Beliebt sind grüne Smoothies, welche von Victoria Boutenko entwickelt wurden. Sie enthalten als Grundzutat einen hohen Anteil chlorophyllhaltiger Gemüsesorten wie Salat, Blätter, Kräuter oder Gräser. Auf diesem Weg wird dem Körper ausreichend Chlorophyll in hoher Bioverfügbarkeit zugeführt. Smoothies können auch mit Nahrungsergänzungen versetzt werden, wie Chlorella-Algen oder Acai-Pulver. Damit werden den vitalen Getränken weitere wertvolle Zutaten für den Körper zugefügt, welche auf diesem Weg sehr schnell vom Körper aufgenommen und verarbeitet werden können. Ziel bei der Smoothie-Herstellung ist eine besonders feine, cremige und faserarme Konsistenz für einen angenehmen Trinkgenuss. Dafür eignet sich besonders der kraftvolle Vitamix-Standmixer, welcher von zahlreichen Rohköstlern für die perfekte Smoothie-Zubereitung empfohlen wird.



 

Sojabohnen

Sojabohnen

 

Soja ist eine Nutzpflanze, welche Hülsenfrüchte ausbildet. Sie wird nachweislich seit bereits 1100 v.Chr. in Asien kultiviert und heute auf der ganzen Welt eingesetzt. Der Anbau der Sojabohne nimmt stets zu, was die Pflanze mittlerweile zur wichtigsten Ölsaat der Welt macht. Einsatz findet die Sojabohne als Futterpflanze in der Tierzucht und die Bohnen werden für Lebensmittel wie Tofu oder Sojasoße verarbeitet. Besonders gern verwendet wird der Sojadrink, welcher eine rein pflanzliche Alternative zu tierischer Milch, z.B. bei Laktoseintoleranz, bietet. Ein Sojadrink ist aus rohen Sojabohne und Wasser leicht selbst herzustellen mit Sojadrinkbereitern wie dem Vegan Star Vital. Die Sojabohne ist sehr eiweiß- und ölhaltig, wobei das Soja-Eiweiß dem tierischen Eiweiß recht ähnlich ist. Sojabohne können auch als Sprossen verzehrt werden, sollten dafür jedoch gegart werden.



 

Sojadrinkbereiter

Sojadrinkbereiter: Vegan Star Vital

 

Ein Sojadrinkbereiter ist ein elektrisches Küchengerät, welches aus getrockneten Sojabohnen und Wasser mittels Koch- und Mahlvorgängen in 15 Minuten einen Sojadrink zubereitet. Ein bekannter Sojadrinkbereiter ist der Vegan Star Vital mit leicht zu reinigendem Edelstahlbehälter und fünf Programmen. Selbst hergestellte Sojadrinks sind günstiger als gekaufte und von hochwertiger Qualität, denn getrocknete Sojabohnen aus biologischem Anbau sind kostengünstig und sehr ergiebig und als Trockenzutat sehr lange lagerfähig.



 

Solo Star

Solo Star III

 

Die Solo Star III ist ein idealer Einstiegs-Entsafter oder auch für kleine Haushalte gut geeignet. Mit zwei Saftauslässen und der Pressschnecken-Technik erhalten Sie eine hohe Saftausbeute bei 80 Umdrehungen pro Minute. Der Solo Star 4 arbeitet sogar mit nur 47 Umdrehungen pro Minute. In beiden Entsaftern werden Ihre Zutaten sehr schonend gepresst, um die Vitamine, Mineralien und Enzyme bestmöglich zu erhalten. Mit der Solo Star III und der Solo Star 4 können Sie hervorragend Früchte, Gemüse und Kräuter entsaften, aber insbesondere auch Weizengras oder andere Gräser. Laut Bedienungsanleitung ist die Betriebsdauer 30 Minuten. Danach sollte erfahrungsgemäß eine Pause gemacht werden, die aber nicht umgehend erforderlich ist. Die Pressschnecke und das Sieb bestehen aus stabilem Ultem. Ultem stellt ein besonders solides und widerstandsfähiges Material dar. Der mitgelieferte Pürieraufsatz ermöglicht beim Saftpressen auch die Herstellung von Pürees, Sorbets und Säuglingsnahrung. Zusätzlich erhalten Sie einen Pastaaufsatz mit dem Sie herrliche Nudeln herstellen können.



 

Sorbet

Sorbet

 

Als Sorbet wird ein halbfestes oder teils auch flüssiges Speiseeis bezeichnet, welches fast ausschließlich aus pflanzlichen Zutaten wie pürierten Früchten oder Fruchtsaft besteht. Die Flüssigkeit wird hierfür tiefgefroren und beim Gefrierprozess regelmäßig verrührt, um die typisch weiche Konsistenz zu erhalten. Sie können für Ihr Sorbet aber auch Fruchtmus oder Saft tiefgefrieren, ohne es umzurühren. Verarbeiten Sie dafür die feste, gefrorene Masse im Anschluss mithilfe des Vitamix-Standmixers oder einer Saftpresse wie z.B. der Solo Star zu feinem, zart schmelzendem Sorbet. Dies spart Zeit und bringt ein besonders feines Sorbet hervor. Typische Fruchtsorbets werden aus Beerenfrüchten, Erdbeeren oder Zitrone hergestellt.



 

Spiralschneider Le Rouet

Spiralschneider Le Rouet

 

Mit dem Spiralschneider Le Rouet können Sie in kürzester Zeit wunderschöne Gemüse-Spaghettis, Tagliatelle und Vermicellis herstellen. Je nachdem, welcher der drei unterschiedlichen Schneidekämme eingesetzt wird, zaubern Sie Ihren Nudel-Favoriten getreu dem italienischen Vorbild. Die Schnittstärke ist zusätzlich über ein kleines Stellrad zu variieren. So können Sie die Stärke je nach Wunsch von 0,8mm bis zu 4mm flexibel einstellen. Ohne Kammeinsatz lassen sich mühelos breite Obst- und Gemüsegirlanden herstellen. Das Grundgestell des Geräts ist aus rostfreiem Edelstahl. Die 4 Saugnäpfe und sein Eigengewicht stellen sicher, dass das Gerät einen sicheren Stand hat, während mit ihm gearbeitet wird. Im Anschluss ist der Spiralschneider Le Rouet leicht und schnell zu reinigen.



 

Spirulina

Bio-Spirulina

 

Spirulina sind spiralförmige Bakterien, die auch als Blaualgen bekannt sind. Als Mikroalge gehört Spirulina zu den ältesten Pflanzen unseres Planeten. Wissenschaftler schätzen ihr Alter auf ca. 3,5 Milliarden Jahre. Ihr genetischer Code trägt die enorme Erfahrung der Evolution in sich. Schon die Azteken schätzten Spirulina und banden diese in ihre Ernährung ein. Die Mayas züchteten Spirulina und versorgten 2 Millionen Menschen damit.

Die Kanembus in Afrika verzehren Spirulina seit jeher. In der modernen Zeit erfährt Spirulina wachsende Beliebtheit rund um den Globus. Spirulina enthält organisch gebundenes Eisen, welches gut verwertbar und verträglich ist. Spirulina wird aufgrund ihrer dunkelgrünen Farbe auch als Blau-grüne Alge bezeichnet. „Blau“ leitet sich hierbei vom Pigment Phycocyanin ab. Das blaue Pigment ist äußerst selten und trägt mit zur weltweiten Beliebtheit von Spirulina bei.

Die Bezeichnung „Grün“ verdankt Spirulina dem Blattgrün Chlorophyll. Dieses wird auch als Sonnenspeicher bezeichnet und unterscheidet sich vom menschlichen Hämoglobin (Blutfarbstoff) nur in einem Atom. Das Pigment Phycocyanin absorbiert Licht mit Wellenlängen, welche vom Chlorophyll selbst nicht absorbiert werden, und überträgt diese Sonnenenergie auf das Chlorophyll.

Keimling Bio-Spirulina wird fernab von Industrie, Landwirtschaft und Wohnsiedlungen angebaut. Dies sind die besten Umgebungsbedingungen für die Erzeugung von hochwertigstem Bio-Spirulina. Keimling Spirulina kann in einer geringen Menge Jod enthalten.

 

Keimling Naturkost bietet zwei Sorten Spirulina:

 

Spirulina+Calcium ist die ideale Kombination aus der Spirulina-Alge, der Meeresalge Lithothamnium calcareum und dem im Ayurveda geschätzten Gewürz Kurkuma. Die Meeresalge Lithothamnium calcareum wird aus sauberstem Atlantikwasser vor Westirland geerntet und liefert Calcium, Eisen und Magnesium aus rein pflanzlicher, natürlicher Quelle. Kurkuma ist seit Tausenden von Jahren eine geschätzte Zutat in der ayurvedischen Ernährungslehre.

 

Keimling Spirulina erfüllt die strengen Kriterien des Naturland-Verbands. Es wird ausschließlich mit pflanzlichen Nährstoffen kultiviert. Nährstoffe tierischer Herkunft und anorganische Dünger sind tabu. Somit sind die Kriterien strenger als die für ökologischen Anbau, der auch tierischen Dünger zulässt.

Wie für alle Keimling Nahrungsergänzungsmittel gilt auch für Keimling Spirulina, dass sie natürliche Kraftpakete sind. Diese Kraftpakete enthalten keine Zusatzstoffe, Rieselstoffe, Füllhilfen sowie Tablettierhilfsstoffe. Bei der Herstellung werden weder Pestizide noch Insektizide eingesetzt. Um die Vitamine und Enzyme weitestgehend zu erhalten, erfolgt die Verarbeitung sehr schonend. Bio-Spirulina pur und Spirulina+Calcium sind Lebensmittel, mit denen Sie Ihre Ernährung ergänzen: täglich 3 x 7 Spirulina Tabletten bzw. 3 TL Spirulina Pulver. Der Verzehr ist auf Dauer zu empfehlen. Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung dar. Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensführung.



 

Spirulina-Algen

Spirulina-Algen

 

Die Spirulina-Alge ist eine Blaualge und eines der ältesten Nahrungsmittel der Erde. Die Mikroalgen enthalten organisch gebundenes Eisen, Selen, Vitamine A und B12.



 

Sprossen

Sprossen

 

Sprossen sind Keimlinge, also Pflanzen, welche sich in der Phase zwischen Samen und Jungpflanze befinden. In dieser Phase enthalten diese jungen Pflanzen besonders viele Vitamine und Mineralien, weshalb sie gern in der kalten Jahreszeit als Vitaminspender gegessen werden. Es können zahlreiche Samen für Sprossen verwendet werden. Der Klassiker sind Mungbohnen. Diese können im Gegensatz zu anderen Bohnen auch roh verzehrt werden. Getreide, Sonnenblumenkerne oder auch Radieschen werden auch gern zum Keimen verwendet. Sprossen können einfach selbst gezogen werden. Benötigt wird hierfür nur keimfähiges Saatgut und Wasser. Samen benötigt keine Sonne zum Keimen, lediglich ausreichend Feuchtigkeit. Aus diesem Grund gibt es sehr gute Möglichkeiten, Sprossen selbst zu ziehen. Sprossengläser sind für die Aufzucht sehr gut geeignet, weil ihr Deckel zugleich ein Sieb ist. Darüber lassen sich die keimenden Samen täglich gut mit klarem Wasser spülen. Einfacher funktioniert es mit Keimgeräten wie z.B. dem Freshlife. Dort werden die Samen auf Keimgitter verteilt und übereinandergesetzt. Ein Sprinkler versorgt die Samen täglich mit ausreichend frischem Wasser und das Keimen gelingt ohne Zuarbeit. Mit dem Freshlife können auch große Mengen an Sprossen oder auch Gräsern herangezogen werden.



 

Spurenelemente

Spurenelemente

 

Spurenelemente werden diejenigen Mineralstoffe genannt, die der Körper nur in sehr geringen Mengen – also in Spuren – benötigt. Trotzdem sind auch sie lebenswichtig, siehe Eisen, Fluorid, Mangan, Zink, Kupfer, Selen. Jod zum Beispiel trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, Funktion des Nervensystems und Erhaltung der normalen Haut bei. Neben den genannten gibt es viele weitere Spurenelemente, darunter Molybdän, Chrom, Kobalt.



 

Standmixer

Standmixer

 

Ein Standmixer ist ein Mixgerät, bei welchem sich der Motor in einem Gehäuse unten befindet und direkt darauf der Mixbehälter aufgesetzt wird. Dies ist eine platzsparende Mixer-Variante und damit in vielen Küchen gern eingesetzt. Es gibt verschiedene Standmixer aus verschiedenen Behälter-Materialien und mit verschiedenen Leistungsstufen. Ein bewährtes und vielseitiges Gerät ist der Vitamix-Standmixer. Er ist besonders leistungsstark und wird nicht nur für Smoothies und Shakes verwendet. Er ist ebenfalls zum Herstellen von Pürees, lauwarmen Suppen, Cremes, Soßen, Eiscreme, Dressing und auch zum Teigkneten und Mahlen von Kaffee und Getreide geeignet.



 

Steroide

Steroid

 

Steroide sind Lipide und kommen in Tieren, Pilzen und auch als Sekundäre Pflanzenstoffe vor. Steroide haben verschiedenste Eigenschaften und Wirkweisen. Das bekannteste Steroid im menschlichen Körper ist sicherlich das Cholesterin. Steroide können aber auch wie das Testosteron oder Östrogen Sexualhormone sein und selbst Vitamine.



 

 

Stöckli Dörrex

Stoeckli

 

Der Stöckli Dörrex ist ein vertikaler Dörrautomat mit mindestens 3 und individuell erweiterbar auf bis zu 10 Dörrebenen. Die Trocknung des Dörrguts erfolgt durch Luftstrom von unten nach oben durch die einzelnen Trockengitter. Dies ermöglicht eine schonende und gleichmäßige Trocknung der Zutaten wie Früchte, Gemüse, Kräuter und Pilze. Die Trockentemperatur ist wählbar zwischen 30 und 70°C, was die Trocknung in Rohkost-Qualität ermöglicht. Die Trockenzeit ist über ein Einstellrad wählbar. Auf dem Geräte-Deckel ist eine Darstellung angebracht, welches Trockengut wie getrocknet werden sollte. Neben der Kunststoffgitter-Variante ist der Stöckli Dörrex auch mit Edelstahlgittern erhältlich. Diese sind leichter zu reinigen und durch die Feinmaschigkeit auch für kleine Zutaten wie Beerenobst geeignet. Der Motorbehälter des Stöckli Dörrex sowie der Deckel sind aus Kunststoff gefertigt. Der Stöckli Dörrex macht die Reinigung besonders leicht, denn alle Dörrgitter – ob aus Kunststoff oder aus Edelstahl - sind spülmaschinenfest.



 

Superoxiddismutase

Superoxiddismutase

 

SOD, also Superoxiddismutase, ist ein Enzym, welches Superoxid-Anionen in Wasserstoffperoxid umwandelt. Enzyme kommen in nahezu allen Lebensformen vor.



 

Tangerinen-Öl

Tangerinen-Oel

 

Die Tangerine ist eine orangefarbene Zitrusfrucht, kleiner als eine Orange und nahe verwandt mit der Mandarine. Zur Herstellung des Tangerinen-Öls werden die Schalen dieser Frucht kalt gepresst. Das ätherische Öl findet aufgrund seines angenehmen Duftes und seiner Wirkung Anwendung als Duftöl, Massageöl und mehr. Nachgesagt wird dem Tangerinen-Öl, dass es förderlich auf das Immunsystem wirkt, ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt, belebend und durchblutungsfördernd wirkt. Tangerinen-Öl wird aufgrund seiner positiven Eigenschaften auch als basisches Körperpflegemittel von pH-Cosmetics angeboten.



 

Theobromin

Theobromin

 

Der Stoff Theobromin ist ein Alkaloid mit einer ähnlich anregenden Wirkung wie Koffein. Natürlich kommt Theobromin in Matetee, der Kolabaum-Nuss und vor allem in Kakaobohnen vor. Deshalb wird Schokolade wohl oft als Seelentröster gegessen. Im Gegensatz zu Koffein wirkt Theobromin lang anhaltend und mild. Auf Tiere wie Hunde und Katzen kann Theobromin hingegen toxisch (giftig) wirken.



 

Thrumba-Oliven

Thrumba-Oliven

 

Thrumba bezeichnet eine Olivensorte, welche in Griechenland vorzufinden ist. Diese Oliven werden bei voller Reife geerntet und meist mit Meersalz konserviert. Das Besondere ist, dass die Olivenbäume teilweise bis zu 2500 Jahre alt sind, weil hier keinerlei Plantagenanbau herrscht. Dies erklärt sicherlich den besonderen Geschmack der Thrumba-Oliven.



 

Topinambur

Topinambur

 

Die Topinambur ist zwar ähnlich der Kartoffel, entstammt jedoch aus der Gattung der Sonnenblumengewächse. Wie bei der Kartoffel werden die Wurzelknollen dieser Pflanze verwendet. Topinambur kann roh und gegart verzehrt werden, was gegenüber der Kartoffel einen echten Mehrwert bedeutet. So findet die Topinambur Anwendung als Rohkost-Gemüse in Salaten, als crunchige Chips oder auch als Püree und Saft. Auch wird Topinambur-Sirup gern als Zuckerersatz eingesetzt.



 

Trester

Trester

 

Der Trester ist der Pressrückstand im Auffangbehälter nach dem Entsaften bei Saftpressen. Er ist der faserige Pflanzenrest, dem ein großer Anteil an Vitaminen, Mineralien und Enzymen entzogen wurde. Je nach Qualität und Arbeitsweise ist der Trester noch recht feucht oder auch sehr trocken, wie zum Beispiel bei der Green Star Elite-Saftpresse. Verwendung findet der Trester z.B. als Zutat für Trockenspeisen, als Grundzutat für rohköstliches Sushi ohne Algen oder auch als natürlicher Dünger.



 

Trinkwasser

Trinkwasser

 

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel für den Menschen überhaupt und nicht ersetzbar. Trinkwasser ist Süßwasser und zur Zubereitung von Speisen und zum Trinken geeignet. In Deutschland gibt es Auflagen, nach denen das Trinkwasser einem Reinheitsgrad entsprechen muss - ohne krankheitserregender Mikroorganismen und mit einer Mindestkonzentration an Mineralstoffen.



 

Trockenfrüchte

Trockenfruechte

 

Trockenfrüchte sind Früchte, aber auch Gemüse, welche schonend mittels Trocknung haltbar gemacht werden. Dabei gibt es große Qualitätsunterschiede. Zum einen den Anbau betreffend – ob die Früchte aus biologischem Anbau stammen oder nicht. Und zum anderen bezüglich der genauen Verarbeitung der Früchte sowie der zugesetzten Stoffe. Hochwertige Trockenfrüchte stammen aus rein biologischem Landbau, wurden rohköstlich, d.h. unter 50°C getrocknet und sind ohne Zusatzstoffe wie Schwefel, Zucker oder Ähnlichem. Eben Natur pur. Diese Früchte besitzen einen intensiven Geschmack im Vergleich zu frischen Früchten und auch im Vergleich zu minderer Qualitäten bei Trockenobst. Der Keimling Online-Shop bietet zahlreiche hochwertige Trockenfrüchte, wie z.B. Sauerkirschen, Aprikosen oder auch Mangos.



 

Trocken-Schneidemesser

Trocken-Schneidemesser

 

Das Trocken-Schneidemesser ist eine Zusatzoption beim Vitamix TNC 5200. Dieser ist für Smoothies, Drinks und Suppen standardmäßig mit einem Mixbehälter mit Nass-Schneidemessern ausgestattet. Diese Nass-Schneidemesser besitzen 4 scharfe Klingen, um feuchte Zutaten bestens verarbeiten zu können. Zusätzlich ist im Keimling Online-Shop für den Vitamix TNC 5200 aber auch ein Mixbehälter mit Trocken-Schneidemessern erhältlich. Diese Trocken-Schneidemesser bewältigen trockene Zutaten wie Getreide, Nüsse und Kaffee. Damit verwandelt sich der Vitamix-Standmixer in eine Getreidemühle.



 

Trockenschrank

Trockenschrank

 

Ein Trockenschrank ist ein kleiner oder auch größerer Schrank, welcher zum Trocknen und damit zum Haltbarmachen frischer Zutaten wie Obst, Gemüse, Kräuter, Pilze und Blüten verwendet wird. Wer ausreichend Platz dafür hat und große Vorräte an Lebensmitteln trocknen möchte, der kann sich einen Trockenschrank leicht selbst aus Holz und Dörrgittern bauen, welche wie Schubladen in den Schrank geschoben werden. Luftlöcher im Schrank oder bestenfalls sogar ein kleines Lüftungssystem aus Ventilator o.Ä. sorgen für ausreichend Luftzirkulation und damit die gleichmäßige Trocknung der innenliegenden Zutaten. Eine Alternative für jeden Haushalt zum großen, aufwendigen Trockenschrank bieten Dörrautomaten wie Sedona, Excalibur, Ezidri, Stöckli Dörrex und das Infrarot Dörrgerät C.I. IR D5 .



 

Trockentunnel

Trockentunnel

 

Ein Trockentunnel bezeichnet einen Tunnel in einer maschinellen Trocknungsanlage für Obst, Gemüse, Kräuter und mehr. Innerhalb des Tunnels wird die gleichmäßige Temperatur und Belüftung des Trockenguts gewährleistet.

 


 

Urgetreide

Urgetreide

 

Die heute verwendeten Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Hafer und Gerste sind Neuzüchtungen und angepasst an die modernen Anforderungen an Getreide. Diese neuen Getreidearten müssen möglichst resistent gegen Schimmel- und Pilzbefall sein, einen möglichst hohen Glutenanteil für eine stärkere Bindung des Mehles im Teig aufweisen und sie müssen höhere Erträge liefern aufgrund des stets wachsenden Bedarfs. Aufgrund dieser neuen Getreide-Eigenschaften wird vermutet, dass Allergien wie Gluten-Unverträglichkeit zunehmen. Die Vorfahren dieser modernen Getreidesorten – die Urgetreide – sind ebenfalls noch im Einsatz und werden überall auf der Welt angebaut. Zu den Urgetreidesorten zählen Emmer, Einkorn, Ur-Roggen, Dinkel und natürlich auch Quinoa, Amarant, Kamut und Buchweizen. Urgetreide sind sehr nährstoffreich, würziger im Geschmack und vielseitig verwendbar. Dinkel zum Beispiel wurde bereits von Hildegard von Bingen als wichtigstes Getreide eingestuft. Dinkel enthält Mineralien wie Eisen, Magnesium und Phosphor, aber auch Vitamine wie A und B (Riboflavin und Niacin), sowie Aminosäuren (Tryptophan und Tyrosin). Dinkel wirkt damit stimmungsaufhellend auf den Geist.



 

Vitalstoffe

Vitalstoffe

 

Vitalstoffe oder Mikronährstoffe sind für den Körper essenzielle Substanzen, die er neben Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett mit der Nahrung aufnimmt. Vitalstoff ist ein Sammelbegriff für Sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralien mit Spurenelementen, Vitamine, einige Fettsäuren und essenzielle Aminosäuren. Der Begriff vital definiert bereits, was diese Stoffe ausmacht: Sie sind wichtig für den Stoffwechsel im Körper und ermöglichen damit erst das Leben.



 

Vitalwochen

Vitalwochen

 

siehe Roh-Fasten



 

Vitamine

Vitamine

 

Vitamine sind organische Verbindungen, die an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt sind. Ihre Aufgabe besteht in einer Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Proteinen und Mineralstoffen, sie sorgen für deren Abbau bzw. Umbau und dienen somit auch der Energiegewinnung. Besonders wichtig sind Vitamine, weil sie das Immunsystem stärken und für den Zellaufbau verantwortlich sind. Jedes Vitamin hat eine bestimmte Aufgabe und Wirkung.



 

Vitamin A

Vitamin-A

 

Vitamin A trägt zum normalen Eisenstoffwechsel, zur Erhaltung der Schleimhaut und der normalen Haut sowie zur Erhaltung der Sehkraft bei.



 

Gruppe der B-Vitamine

Vitamine

 

Vitamin B1 (Thiamin)


Vitamin-B1

Thiamin trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems, zu einer normalen psychischen Funktion und einer normalen Herzfunktion bei. Vorwiegend ist Vitamin B1 in Fleisch, Erbsen und Haferflocken enthalten.

 

Vitamin B2 (Riboflavin)


Vitamin-B2

Riboflavin trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Es trägt zur Erhaltung der normalen Sehkraft, des normalen Eisenstoffwechsels sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

 

Vitamin B3 (Niacin)


Vitamin-B3

Niacin trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Ferner trägt es zur Erhaltung normaler Haut bei und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung. Dieses wasserlösliche Vitamin ist vorhanden in magerem Fleisch, Fisch und Hefe.

 

Vitamin B6 (Pyridoxin)


Vitamin-B6

Pyridoxin trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und einer normalen psychischen Funktion bei. Ferner trägt es zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Einen besonders hohen Vitamin-B6-Anteil haben Leber, Kartoffeln und Kiwis.

 

     



 

Vitamin C

Vitamin-C

 

Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, und zu einer normalen Kollagenbildung. Es erhöht die Eisenaufnahme. Es tritt vorwiegend in weißen Hagebutten, der Acerola-Kirsche, Zitrusfrüchten, Sanddorn und Paprika auf.



 

Vitamin D

Vitamin-D

 

Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor, zu einem normalen Calciumspiegel im Blut und zur Erhaltung normaler Knochen bei. Größtenteils ist Vitamin D in Fisch- und Milchprodukten vorhanden.



 

Vitamin E

Vitamin-E

 

Vitamin E ist das fettlösliche Vitamin, es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Hauptsächlich vorhanden ist dieses Vitamin in pflanzlichen Ölen, Blattgemüse und Vollkornprodukten.



 

Vitamin K

Vitamin-K

 

Vitamin K trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zur Erhaltung normaler Knochen bei. Enthalten ist Vitamin K besonders in Kürbiskernen.



 

Vitamix TNC 5200

Vitamix

 

Der Vitamix ist ein elektrischer Hochleistungsmixer, der nicht nur zum Mixen von Drinks und Smoothies geeignet ist, sondern mit dem Sie auch warme Suppen, Pestos, Puddings, Cremes, Pürees, Eiscremes und vieles mehr zubereiten können. Mit dem Vitamix lässt sich ebenfalls Eis crushen oder Teige kneten. Der Standmixer hat mit seiner hohen Umdrehungszahl und den speziell geformten Edelstahlmessern die Kraft, faserfreie, besonders feine und cremige Smoothies zuzubereiten. Mit der stufenlosen Geschwindigkeitseinstellung und dem Turboschalter werden weitere Anwendungen ermöglicht, wie z.B. das Häckseln von Karotten oder das Nassschneiden von Gemüse. Im Lieferumfang befindet sich ein praktischer Stößel, mit dem Sie durch eine Öffnung im Deckel auch ganze Äpfel oder sehr feste Zutaten ins Messer drücken können. Mit dem zusätzlich erhältlichen Tritan-Behälter mit Trockenschneidemesser kann der Vitamix ebenfalls Getreide, Nüsse oder Kaffee fein vermahlen. Der Vitamix lässt sich leicht mit Wasser reinigen. Aufgrund seiner Bauweise ist er platzsparend und wird von vielen Rohköchen besonders für die Zubereitung faserfreier, cremiger, grüner Smoothies empfohlen. Der leistungsstarke Motor befindet sich in einem Kunststoffgehäuse, der Mixbehälter ist aus Tritan, BPA-frei und mit Edelstahl-Schneideklingen ausgestattet. Das Gerät ist erweiterbar durch zusätzliches Zubehör (Behälter, Stößel).
Tipp: Sollte der Vitamix bei Dauergebrauch überhitzen, schaltet er sich aus Sicherheitsgründen automatisch ab. Am Boden des Gerätes befindet sich ein Überlastungsschalter, der nach Abkühlung des Gerätes betätigt werden kann und den Vitamix wieder in Betrieb nimmt. So wird eine Schädigung des Gerätes vermieden.



 

Wasserstoff-Ionen

Wasserstoff-Ionen

 

Wasserstoff-Ionen sind einfach positive geladene Protonen. Das positiv geladene Wasserstoff-Kation hat sein einziges Elektron abgegeben und kann sich so nun an andere chemische Stoffe und Verbindungen angliedern. Der menschliche Körper benötigt diese negativ geladenen Wasserstoff-Ionen, damit sich keine Giftstoffe oder freie Radikale im Körper ansammeln können. Mithilfe der Wasserstoff-Ionen wird der Stoffwechsel entlastet. Wasserstoff-Ionen können über frisches, ungekochtes Gemüse oder auch Quellwasser mit der Nahrung aufgenommen werden. Mithilfe von Wasserfiltern wie Carbonit SanUno oder dem WaterWise Destiller kann das Trinkwasser aufbereitet werden, um die Anzahl der Wasserstoff-Ionen zu erhöhen.



 

WaterWise Destiller

WaterWise-Destiller

 

Der WaterWise Destiller ist ein elektrisches Destilliergerät, welches nach dem Verdampfungsverfahren sauberes Wasser herstellt. Der WaterWise Destiller ist nahezu fertig montiert und arbeitet mit Erhitzung und Aktivkohlefilter: Das eingefüllte Wasser wird mit dem integrierten Heizer zum Kochen gebracht, der Dampf über einen Aktivkohlefilter geleitet und das Wasser anschließend außen in einem Glasbehälter aufgefangen. Der Aktivkohlefilter ist austauschbar und bei Keimling Naturkost erhältlich. Gefiltert werden hierbei Asbest, Bakterien, Blei, Kupfer, Nitrate und Viren sowie Kalk. Das destillierte Wasser ist geeignet als reines Trinkwasser für Speisen und Kaffee, aber auch für den Humio-Luftbefeuchter, für Wasserkocher, Bügeleisen und Autobatterien. Das reine Wasser kann für einen noch feineren Geschmack im Anschluss mit Edelsteinen energetisiert werden. Der WaterWise Destiller besteht aus einem Edelstahl-Behälter in Kunststoff-Mantel und einem Aktivkohlefilter ohne BPA. Auch eine Glaskanne zum Auffangen des sauberen Wassers ist im Lieferumfang enthalten.
Tipp: Die Herstellung sauberen Wassers benötigt stets eine saubere, hygienische Umgebung. Deshalb sollte der WaterWise Destiller regelmäßig gereinigt werden, z. B. mit Essig oder Zitronensäure.



 

Weizengras

Weizengras

 

Weizengras ist die Jungpflanze, die aus dem Weizenkorn keimt und heranwächst. Weizengras wird als beliebtes Nahrungsergänzungsmittel verwendet – in Pulverform als Zugabe von Smoothies oder auch roh zum Entsaften mit Saftpressen wie der Green Star Elite für frischen Weizengrassaft. Weizengras enthält Vitamine und Mineralstoffe. Ein Becher Weizengrassaft zum Beispiel enthält genauso viel Vitamin E wie 700g Brokkoli. Zusätzlich enthält Weizengras Chlorophyll, den grünen Blattfarbstoff der Pflanzen. Ohne Chlorophyll gäbe es auf Erden keinen Sauerstoff und damit kein Leben. Weizengras kann fertig gekauft werden, auch getrocknet in Pulverform. Weizengras ist jedoch auch leicht mit Keimgeräten wie z.B. dem Freshlife selbst zu ziehen.



 

Weizengras-Pad

Weizengras-Pad

 

Ergänzend zum Freshlife Keimgerät sind Weizengras-Pads bei Keimling Naturkost erhältlich. Diese werden in die Keimkammern auf den Sprossengittern des Freshlife gelegt und mit Weizengras-Samen bestreut. Die Weizengras-Samen erhalten genügend Wasser vom Sprinkler des Keimgerätes, welches auch gut ablaufen kann. Nach dem Keimen und dem Wachsen der Jungpflanzen können die Pads zusammen mit dem Weizengras ganz leicht dem Freshlife entnommen werden. Dies ermöglicht eine besonders leichte Ernte des Grases sowie eine leichte Reinigung von Pad und Sprossengitter. Denn beim Keimvorgang sprießen ebenso die Wurzeln, die oftmals schwer wieder zu entfernen sind. Weizengras-Pads erleichtern dies und sind zudem wiederverwendbar.



 

Winfried Holler

Winfried-Holler

 

Winfried Holler ist Gründer und Inhaber des Rohkostversands Keimling Naturkost GmbH. Der gebürtige Tauberbischofsheimer hatte bereits mit 14 Jahren ersten Kontakt mit dem Thema Rohkost und widmete sich schnell der Vollwertkost. Mit dem Kauf des Bioladens Kernbeißer in der Buxtehuder Altstadt hat Winfried Holler den Grundstein für das Unternehmen Keimling Naturkost gelegt. Wurden anfangs noch Getreidemühlen und Getreide verkauft, wuchs das Sortiment stetig an und wurde bald auch um Saftpressen und andere praktische Küchengeräte für eine vitale Ernährung erweitert. Winfried Holler nutzte die Begeisterung seines immer größer werdenden Kundenstammes und machte aus dem Bioladen in der Buxtehuder Altstadt einen Versandhandel am Rande Buxtehudes – die Keimling Naturkost GmbH. Als Rohkostspezialist versenden Winfried Holler und sein Team mittlerweile nach ganz Deutschland, aber auch nach Österreich, Frankreich und in die Schweiz.



 

WurzelKraft

Wurzelkraft

 

Das Nahrungsergänzungspulver WurzelKraft von P. Jentschura besteht aus 100 rein pflanzlichen Inhaltsstoffen wie Blütenpollen und Kräutern, Früchten, Gewürzen, Samen und Gemüse. Es wird als omnimolekular beschrieben, weil es den Körper auf basischem Weg mit einer besonders großen Vielfalt an Vitalstoffen versorgt. Dazu zählen Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine, Kohlenhydrate und Ballaststoffe, Sekundäre Pflanzenstoffe sowie essenzielle Fettsäuren und Aminosäuren. P. Jentschuras WurzelKraft ist in zwei Varianten erhältlich: Als würzige Mischung mit Topinambur und Erdmandel ergänzt die WurzelKraft besonders Salate, Soßen, Gemüse oder Brotaufstriche. Die fruchtige Mischung mit Südseefrüchten und Kräutern ist eine ideale Ergänzung für Smoothies, Obstsalat und Frischkornbrei.



 

Zedernkerne

Zedernkerne

 

Zedernkerne werden ein Mal im Jahr in den Zirbelkiefernwäldern des Altaigebirges geerntet. Die Nüsse bleiben bis zum Gebrauch in der Schale. Die botanische Bezeichnung der sibirischen Pflanze lautet "pinus cembra asp. sibirica". Zedernkerne haben einen sehr milden Geschmack und sind z.B. in P. Jentschura's WurzelKraft enthalten.



 

Zentrifuge

Zentrifuge

 

Eine Zentrifuge ist eine Art Schleuder und arbeitet somit nach dem Prinzip der Massenträgheit. Dieses System kommt vor allem bei Entsaftern zum Einsatz. Frische Zutaten wie Obst, Gemüse oder auch Kräuter werden in die Zentrifuge, also eine Art Trommel, gegeben. Nach Anschalten des Motors schleudert die Zentrifuge die Zutaten und drückt sie gegen die Innenwände, sodass der Fruchtsaft herausgepresst wird. Dieses Verfahren ist weit verbreitet, allerdings wird bei der Zentrifugal-Entsaftung sehr viel Sauerstoff in die Lebensmittel und den Saft gewirbelt. Dieser schädigt die Vitamine, weshalb der so gewonnene Saft weniger vitaminhaltig ist als der Saft aus z.B. Saftpressen mit Pressschnecken.



 

Zink

Zink

 

Zink ist ein chemisches Element und wird zu den Metallen gezählt. Es wird als Korrosionsschutz zum Verzinken von unter anderem Eisen verwendet. Als organischer Stoff ist Zink essenziell für alle Lebewesen und Baustein zahlreicher Enzyme. Zink trägt zum normalen Säure-Basen-, Fettsäure- und zum Kohlenhydratstoffwechsel bei. Ferner trägt es zur normalen DNA-Synthese und zu einer normalen kognitiven Funktion bei. Natürliche Quellen für Zink sind zum Beispiel Weizenkeime, Walnüsse, Grüner Tee und Pilze.



 

Zirkonia-Keramik

Zirkonia-Keramik

 

Zirkonia-Keramik besteht aus Zirkonium-Dioxid. Es handelt sich hierbei um eine Hochleistungskeramik ohne Metall. Diese Keramik ist besonders gegen Säuren und Laugen beständig und hält großer Hitze stand. Sie findet Einsatz als technische Keramik, in der Zahnmedizin als Implantate, aber auch bei Schneidemessern. Keramik-Messer von Kyocera zum Beispiel verbinden die positiven Eigenschaften der Zirkonia-Keramik mit einer enormen Schärfe. Die Messer geben keinerlei Metall-Ionen an das Essen ab, sind geschmacksneutral, sehr lange scharf und leicht.



 

Zuckertenside

Zuckertenside

 

Zuckertenside sind nicht-ionische Tenside mit Kohlenhydraten als Grund-Baustein. Für die Herstellung finden natürliche Rohstoffe Verwendung, zum Beispiel Saccharose aus Zuckerrohr. Die weiterhin benötigten Fettsäuren werden gern aus Kokosfett gewonnen. Zuckertenside haben verschiedene Formen und finden aufgrund ihrer hautsympathischen Eigenschaften unterschiedlichen Einsatz, z. B. in Waschpulver, Handspülmitteln, aber auch in Kosmetika.



 

Z-Star

Z-Star-610

 

Der Name Z-Star bezeichnet eine Handsaftpresse, die ohne elektrische Energie arbeitet. Mithilfe einer Kurbel wird die Kraft manuell auf die Z-Star-Saftpresse übertragen mit deren Pressschnecke sich besonders schonend Früchte, Gemüse und insbesondere Weizengras entsaften lassen. Das System basiert auf dem Entsaftungssystem der Solo Star-Saftpresse. Die Unabhängigkeit von elektrischer Energie sowie ihre kompakte Form machen die Z-Star zu einer idealen Handsaftpresse zum Beispiel auf Reisen. Die Z-Star besteht aus Metall, einer Kunststoff-Pressschnecke, Edelstahlsieben sowie einer Kunststoff-Kurbel und Entsafter-Aufsätzen aus Kunststoff. Im Lieferumfang enthalten sind auch Pürier- und Pasta-Aufsätze.
Tipp: Bereiten Sie mit der Z-Star aus eingeweichtem Buchweizen doch einmal rohköstliche Nudeln zu.