Rüblikuchen

Rezept und Bild: Angela Griem, createrawvision.de

Zutaten

Marzipankarotten (optional)
• 150 g rohe Mandeln, für 10 Stunden in Wasser eingeweichte
• 2,5 EL Agavendicksaft
• ½ TL Paprikapulver edelsüß
• ¼ TL Spirulinapulver
Frischkäse

• 200 g Cashewnüsse, für 2 Stunden in Wasser eingeweicht

• 100 ml Wasser

• 1 TL Apfelessig

• 100 g Markus Sweet Zucker, gemahlen

• 2 EL Agavendicksaft

• 3 EL Zitronensaft

• 3 Tropfen Ätherisches Zitronenöl

• 4 Tropfen Ätherisches Orangenöl

• 1 TL Guarkernmehl

• 2 EL rohes Kokosöl, geschmolzen

Teig

• 300 Karotten

• 300 g Mandeln, für 10 Stunden in Wasser eingeweicht

• 200 g rohes Erdmandelmehl

• 70 g rohe und gekeimte Gerstenflocken, gemahlen

• 2 kleine Äpfel

• 70 g Kokosblütenzucker, gemahlen

• 5 rohe und getrocknete Aprikosen, für 30 Minuten in Wasser eingeweicht

• 4 rohe Medjooldatteln, für 30 Minuten in Wasser eingeweicht

• 100 ml frisch gepresster Zitronensaft – 150 ml frisch gepresster Orangensaft

• 1 EL Zitronenschale, gerieben

• 1 TL Orangenschale, gerieben

• 1 EL Zimt

• 8 EL rohes Kokosmus, geschmolzen

• 3 EL rohes Kokosöl, geschmolzen

• 1 EL Flohsamenschalenmehl

Zubereitung

Marzipankarotten (optional)
1. Die Mandeln gründlich mit kaltem Wasser abspülen und dann die Haut von den Mandeln schälen. Dafür nimmst du immer eine Mandel zwischen die Finger und reibst sie leicht hin und her. Bei den meisten Mandeln löst sich die Schale dann sehr leicht und unkompliziert.
2. Die geschälten Mandeln nun für mindestens fünf Stunden oder aber auch über Nacht im Dörrgerät gut trocknen lassen.
3. Die getrockneten Mandeln im Hochleistungsmixer zu Mehl verarbeiten und dann mit dem Agavendicksaft in einer Schüssel mit den Händen gut verkneten.
4. Mit Agavendicksaft abschmecken und das Marzipan für eine halbe Stunde kühl stellen.
5. Das Marzipan in fünf Teile teilen. Zwei Teile mischst du nun mit einem viertel Teelöffel Spirulina und die anderen drei Teile mit einem halben Teelöffel Paprikapulver edelsüß. Jeweils mit den Händen gut durchkneten. Eventuell musst du noch weiteres Spirulinapulver beziehungsweise Paprikapulver dazugeben, damit die Farbe passt.
6. Das orange Marzipan zu einer etwa daumendicken Rolle formen und in zehn bis zwölf
Stücke aufteilen. Jedes Stück mit den Händen zu einer Karottenform rollen. Mit einem Stab (zum Beispiel mit einem Essstäbchen) ein Loch in das obere Ende der Karotte drücken. Mit einem Messer entlang der Oberfläche kleine Ritze hineinschneiden.
7. Das grüne Marzipan in kleine Röllchen formen und dann je drei Röllchen an einem Ende zusammenkleben und in das Loch der Marzipankarotten stecken.

Frischkäse
1. Cashewnüsse mit kaltem Wasser abspülen und dann mit Wasser im Hochleistungsmixer zu einer glatten Creme verarbeiten. Wenn die Masse zu warm wird, den Mixer abstellen und abkühlen lassen. Falls sich die Masse gar nicht cremig mixen lässt, kannst du vorsichtig esslöffelweise weiteres Wasser dazugeben und erneut mixen.
2. Das Apfelessig dazugeben und erneut kurz mixen. Die Creme in ein Glas geben, das Glas mit Küchenpapier abdecken und das Küchenpapier mit einem Gummiband befestigen. Bei Raumtemperatur für circa zehn Stunden stehen und fermentieren lassen.
3. Nächsten Tag die Creme in eine Schüssel umfüllen und die restlichen Zutaten für den Frischkäse, außer Guarkernmehl und Kokosöl dazugeben und mit einem Schneebesen gut einrühren.
4. Mit Süßungsmittel und ätherischen Ölen abschmecken und dann noch das Guarkernmehl und das geschmolzene Kokosöl gründlich einrühren.

Teig
1. Mandeln mit kaltem Wasser gut abspülen.
2. Karotten, Mandeln und Äpfel in der Küchenmaschine mit S-Einsatz getrennt voneinander fein verarbeiten und dann mit Erdmandelmehl, Gerstenmehl und Kokosblütenpuderzucker in eine große Schüssel geben.
3. Eingeweichte Aprikosen und Datteln, Zitronensaft, Orangensaft, Zitronenschale, Orangenschale und Zimt im Hochleistungsmixer zu einer glatten Masse verarbeiten und dann zu den weiteren Zutaten in die große Schüssel geben. Alles gut mit den Händen verkneten.
4. Das geschmolzene Kokosmus und Kokosöl und das Flohsamenschalenmehl dazugeben und ebenfalls gründlich mit den Händen in den Teig einarbeiten.
5. Mit Kokosblütenzucker, Orangenschale, Zitronenschale und Zimt abschmecken und für mindestens zwanzig Minuten quellen lassen.
6. Dann den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und mit den Fingern gleichmäßig hineindrücken. Für mindestens zwei Stunden im Gefrierschrank oder vier Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
7. Den Frischkäse auf den Kuchen streichen, die Marzipankarotten in den Frischkäse leicht eindrücken und im Kühl- oder Gefrierschrank fest werden lassen.

Blätterteigstangen mit Bärlauchpesto

Rezept und Bild: Deutschland is(s)t vegan, deutschlandistvegan.de

Zutaten

• 1 Pack. Veganer Dinkel-Blätterteig (rechteckig)
• 80 g Bärlauch (Alternativ: Spinat, Basilikum)
• 40 g Petersilie
• 50 g Hanfsamen
• 1 EL Cashewmus
• 2 EL Hefeflocken
• 50-70 ml Olivenöl
• ½ Zitrone (Saft)
• Salz + Pfeffer

Zubereitung

Zunächst Walnüsse und Hanfsamen in einer Pfanne vorsichtig anrösten. Anschließend mit den restlichen Zutaten in einem Hochleistungsmixer mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Alternativ in einem Mörser zubereiten.
Danach Blätterteig dünn mit dem Pesto bestreichen und mit der langen Seite aufeinander klappen. Mit den Händen etwas andrücken.
Anschließend in je 1 cm breite Streifen schneiden, die Enden gegeneinander eindrehen und auf ein Backblech geben. Bei 180 °C für etwa 10-12 Minuten goldbraun backen.

Geräte für die Zubereitung:

Zutaten aus unserem Shop:

Angebot -20%
Agavendicksaft
Süßen für Fortgeschrittene

450 g (ab CHF 20.24* / kg)

ab CHF 9.11*

Mandelkerne
Mit denen aus dem Supermarkt habenunsere Mandeln gar nichts gemein.

500 g (ab CHF 29.92* / kg)

ab CHF 14.96*

Dr. Goerg Kokosöl

200 ml (ab CHF 3.99* / 100 ml)

ab CHF 7.97*

Cashewkerne ohne Haut
Garantiert Rohkost - da kalt geknackt!

200 g (ab CHF 42.70* / kg)

ab CHF 8.54*

Datteln Medjool Giant Supreme
Orientalische Energiespender!

200 g (ab CHF 27.30* / kg)

ab CHF 5.46*

Aprikosen (Marillen)

200 g (ab CHF 25.90* / kg)

ab CHF 5.18*

Dr. Goerg Kokosmus

200 ml (ab CHF 2.85* / 100 ml)

ab CHF 5.69*

Flohsamen-Schalen
Satt werden - fast ohne Kalorien!

250 g (ab CHF 4.10* / 100 g)

ab CHF 10.25*

Cashewmus von Keimling Naturkost
Herrlich cremig, erstaunlich wertvoll

250 g (ab CHF 4.10* / 100 g)

ab CHF 10.25*

Olivenöl Raggia di San Vito

500 ml (ab CHF 4.55* / 100 ml)

ab CHF 22.75*

Vita Verde BIO-Olivenöl Peloponnes

500 ml (ab CHF 2.99* / 100 ml)

ab CHF 14.96*

Neu! Von P. Jentschura

Mit gutem Gewissen täglich genießen. 
1
VEGANE QUALITÄT: REIN PFLANZLICH

Unsere Produkte sind frei von tierischen Bestandteilen. Aus Liebe zur Natur und zu Ihrer Gesundheit.

2
ROHKOST: SCHONENDE HERSTELLUNG

An unsere Produkte setzen wir höchste Ansprüche. Gentechnik und Bestrahlung sind ebenso tabu wie Trocknungstemperaturen über 45° C. 

3
PURE NATUR: FREI VON ZUSATZSTOFFEN

Nichts ist so vollkommen wie die Natur! Genießen Sie Produkte maximaler Naturbelassenheit, ohne synthetische Vitaminzusätze, Konservierungsstoffe oder Füllmittel. 

4
OHNE PALMÖL: DEM REGENWALD ZULIEBE

Keimling Naturkost hat sich schon vor vielen Jahren für einen konsequenten Verzicht auf Palmöl entschieden. Unser Sortiment ist zu 100% palmölfrei.

5
ÖKOLOGISCHER LANDBAU: FÜR 100% BIO-QUALITÄT

Unsere Zulieferer betreiben kontrollierten ökologischen Landbau. Das heißt, kein synthetischer Pflanzenschutz, keine Mineraldünger und erst recht keine Gentechnik. 

#keimlingnaturkost
folge uns auf instagram
Loading...
Newsletter abonnieren und CHF 10 Gutschein sichern!
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen mehr - jetzt anmelden und CHF 10 Gutschein sichern!
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.