phone 0800/ 534 654 (Mo-Fr: 8:00 - 18:00 Uhr, Gratisnummer)
Wir sind gerne für Sie da! zum Kontaktformular

Menü
  • Ihr Rohkostexperte seit 1984!
  • Bis zu 12 Jahre Garantie auf Geräte
  • 30 Tage Rückgaberecht
Suche

Dörrrezepte zur Erntezeit

Doerrezepte zur Erntezeit

Doerrezepte zur Erntezeit

Hobbyköche und Gartenliebhaber aufgepasst!

Das selbstangebaute Obst und Gemüse ist reif und endlich können Sie wieder frische Mahlzeiten mit eigenen knackigen Zutaten kreieren. Auf dieser Seite finden Sie Ideen, wie Sie frische Früchte länger haltbar machen oder sich zum Beispiel einen Pilzvorrat im Winter für warme Suppen anlegen. Lesen Sie außerdem, wie man Gemüsebrühe aus 100% natürlichen Zutaten herstellen kann oder vitaminreiches Smoothiepulver aus Brokkoli zuhause selber macht. Mit unseren Dörrgeräten haben Sie sämtliche Möglichkeiten, das geerntete Obst und Gemüse noch länger zu genießen und viele verschiedene Rezeptideen umzusetzen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zum Dörrgerät-Angebot

Hinweis zu den Rezepten: Die angegebene Dörrdauer ist abhängig von der gewünschten Temperatur und von der Technik des Dörrgeräts. Je schonender das Gemüse getrocknet wird, desto mehr Enzyme und Vitamine bleiben erhalten. Die angegebenen Zeitangaben sind daher Richtwerte.

Ungarisches Paprikapulver

Ungarisches Paprikapulver

Zutaten:

  • 2 kg ungarische Spitzpaprika

1. Die Paprika schälen, waschen und in einem Mixer grob häckseln und für ca. 8 Stunden im Dörrgerät bei 50 Grad dörren.

2. Anschließend in einem Mixer fein mahlen.

Die Menge ergibt ca. 100 g Pulver mit einem intensiven Paprikaroma.

Gemüsebrühe (Pulver)

Gemüsebrühe

Zutaten:

  • 800 g Karotten
  • 1 Stange Porree
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Knolle Sellerie
  • 5 kleine aromatische Tomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 80 g Salz oder nach Belieben (Salz verlängert die Haltbarkeit des Pulvers, die Menge kann bei durchgetrocknetem Pulver nach geschmacklicher Präferenz angepasst werden).

1. Alle Zutaten (außer Salz) waschen und häckseln.

2. Das gehäckselte Gemüse anschließend im Dörrgerät bei 50 Grad ca. 8 Stunden dörren.

3. Anschließend das getrocknete Gemüse zusammen mit dem Salz in einem Mixer fein mahlen.

Sie erhalten ca. 250 g super aromatisches Brühpulver aus 100% Gemüse ohne Zusatzstoffe! Die Gemüsesorten können Sie nach Geschmack variieren, Petersilienwurzel oder Pastinake eignen sich auch sehr gut.

Brokkolipulver

Brokkolipulver

Zutaten:

  • 3 mittelgroße Brokkoli

1. Den Brokkoli waschen, den Strunk entfernen und klein häckseln.

2. Den gehäckselten Brokkoli auf den Dörrblechen verteilen und bei 50 Grad ca. 10 Stunden dörren.

3. Anschließend in einem Mixer fein mahlen.

Die Menge ergibt ca. 100 g Pulver. Das Pulver eignet sich hervorragend als Smoothie-Zugabe, es macht den Smoothie sämig und gibt ihm eine würzige Note.

Gedörrtes Suppengemüse

Gedörrtes Suppengemüse

Gedörrtes Suppengemüse ist praktisch, wenn Ihnen mal die Zeit fehlt, Gemüse klein zu schneiden oder Sie auch nur eine kleine Menge Gemüse als Einlage für eine schnelle Suppe benötigen. Die Gemüsesorten können nach Geschmack variiert werden. Wir haben uns für eine Auswahl an klassischem Suppengemüse entschieden.

Zutaten:

  • 1 Stange Porree
  • 400 g Karotten
  • 1 Bund Stangen-Sellerie
  • 200 g Pilze
  • 4 Zwiebeln

1. Das Gemüse in ca 1 cm große Stücke schneiden und im Dörrgerät ca. 8 Stunden bei 50 Grad dörren.

2. Anschließend das getrocknete Gemüse luftdicht in Gläsern aufbewahren.

Sie erhalten ca. 100 g reines Suppengemüse nach Ihrem persönlichen Geschmack!

Pastinake oder Petersillienwurzel eignen sich auch gut für das Rezept.

Nudelsuppe to Go

Nudelsuppe to Go

Zutaten:

  • 2 frische Karotten (geraspelt) oder gedörrte Karotten
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Misopaste
  • 50 g Reisnudeln
  • 1/2 rote Chili oder 1/2 TL Chiliflocken (je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Getrocknetes Gemüse nach Belieben (z.B. Pilze, Lauch, Paprika)
  • Koriander
  • Ein kleines Stück frischer Ingwer
  • 300 ml Wasser
  • Salz (nach Geschmack)

1. Die Karotten schälen und raspeln. Alternativ können auch gedörrte Karotten (oder Suppengemüse) genommen werden.

2. Die Frühlingszwiebeln klein schneiden, den Ingwer schälen und fein reiben.

3. Alle Zutaten bis auf das Salz in einem verschließbaren Glas schichten.

4. Bis zum Verzehr kühl lagern und ca. eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen.

Für die Zubereitung mit kochendem Wasser auffüllen und nach belieben Salz ergänzen.

Guten Appetit!

Zum Dörrgerät-Angebot